WPV008 – Apps, Apps und immer wieder …

Heute sind wir extrem applastig unterwegs und setzen das Gespräch fort, was vor einigen Tagen im Forum angefangen hat. Ob wir zu einer Lösung gekommen sind? Hört selbst. 🙂

Nebenbei machen wir einen Ausfug in die Vergangenheit zu Windows XP und switchen danach in die “Logik” der Verbraucherzentralen.








Shownotes:
Radio nachgefragt und unser Sendeplatz jeweils dienstags 16 – 18 Uhr
Unser Kontaktformular für Anfragen und Tipps
Direktlink zur Podcastübersicht
Projekt Astoria
Microsoft übernimmt Xamarin
Die Microsoft Seite für Entwickler
Linus Torvalds und die App zur Tauchaufzeichnung namens Subsurface
OneNote bei iTunes
Microsoft Virtual Academy
Microsoft Project Siena
Windows IoT
Star Wars Battlefront
Microsoft HoloLens
Windows 10: Verbraucherzentrale NRW geht gerichtlich gegen Microsoft vor

Ursache & Lösung des Lumia 930 Mikrofonproblems unter Windows 10 Mobile
Service Erfahrungen zum Lumia 930 mit Mic (3+4) Fehler!

Filmtipp:
TPB AFK: The Pirate Bay Away from Keyboard
[Peter Sunde]

Download:
RedFox

Schaut auch gern mal in unsere anderen Kanäle rein:
Twitter, YouTube, Facebook und auf die Seite von Michael.

 
Kommentare

Also ich muss Andreas da etwas ergänzen.

ich komm ja aus dem Android bereich und mit ein Grund für den wechsel zu MS war der, das im Play Store viele schrott Apps sind und man meist erst mal 5-10 Apps probieren, bis mann eine gute und passende findet.

mein Bsp. für den MS Store war.

MS sollte zb. mal Hausnummer 1.000.000€ in die App Entwicklung investieren (sozusagen Entwicklungs Bonus/anreiz) um so 100.000 – 200.000 Quallitativ gute Apps, neu zu schaffen oder eben schlechte bestehende apps zu ersetzen (bsp.Youtube).
das wären eben ca. 10.000-5.000€ pro App, für die Folge erlöse aus den in App Käufen oder für zb. Pro Versionen Käufe, sollen zu guten Konditionen an die jeweiligen Entwickler gehen.
Einzige Bedingung für die Entwickler sollte sein eben gute Apps zu schaffen, um eben diese Entwicklungs Bonuszahlung zu bekommen.
Das wäre ja auch für zb. neue Entwickler ein gutes Einstiegs Sprungbrett in den App Entwickler Bereich.

Ich glaube, Du bist mit dem Komma etwas verrutscht. Du kommst dann lediglich auf 100 – 200 Apps. 😉

ja da hast du recht, tippfehler meinerseits, aber ging mir dabei auch nicht so sehr um die zahlen, als den sinn der sache.

Versteh schon. 🙂
Aber wie gesagt können WIR da leider nix dran ändern, dass muss eine höhere Macht entscheiden.

jo leider, die macht ist nicht mit uns. : (

Noch nicht. 😀

Schreibe einen Kommentar