Acer Liquid Jade Primo – Erfahrungsbericht Teil 2 – Docking Station

Vorige Woche habe ich meinen Erfahrungsbericht zum Acer Liquid Jade Primo veröffentlicht und dabei darauf hingewiesen, dass mir von notebooksbilliger.de der Business Pack zur Verfügung gestellt wurde.
Das besondere hierbei ist, dass die Docking Station bereits enthalten ist. Zur Dock habe ich nicht viel geschrieben, da ist das in einem extra Artikel machen wollte und hier ist er nun.

Im Lieferumfang sind folgende Sachen mit dabei:
– Docking Station
– Netzgerät
– Stecker für DE (andere Varianten sind auch verwendbar)
– Stopperpads
– Bedienungsanleitung

Acer_Liquid_Jade_Primo_Testbericht_Doc_WPVision.de

Acer_Liquid_Jade_Primo_Testbericht_Doc_WPVision.de

Der Aufbau geht relativ schnell. Die Dock hinstellen, per HDMI Kabel zum Monitor verbinden, dann noch die Stromversorgung anschließen und das war es auch schon. Da ich erst mal zu faul war die Dock noch mit Mouse und Tastatur zu bestücken, habe ich das Acer Liquid Jade Primo einfach mal eingesteckt und gestartet.
Das erste Problem was auftrat war, dass erst mal nichts funktionierte. Kurz darauf zeigte das Acer aber an, dass der Akku alle war und das Gerät erst mal geladen werden musste. Etwas komisch kam mit das schon vor, weil ich es erst am Vortag aufgeladen und über Nacht nicht benutzt hatte. Also hieß es jetzt erst mal in der Dock, welches ja zeitgleich eine Ladestation ist drin lassen und warten.

Acer_Liquid_Jade_Primo_Testbericht_Doc_WPVision.de

Acer_Liquid_Jade_Primo_Testbericht_Doc_WPVision.de

Als das rote Akku Symbol nach ca. 15 Minuten noch nicht weg war, habe ich das Acer aus der Dock genommen und dabei festgestellt, dass es auf der Rückseite oben neben der Kamera extrem heiß war. Nach einer kurzen Abkühlungsphase ging das Acer dann direkt an das mitgelieferte Ladegerät.
Als der Akku voll war startete ich den zweiten Versuch und war sehr positiv überrascht.
Continuum startete von selbst, auf dem Monitor war ein Bild zu sehen und nach ein paar Bestätigungen auf dem Phone konnte es auch schon losgehen.

Acer_Liquid_Jade_Primo_Testbericht_Doc_WPVision.de

Acer_Liquid_Jade_Primo_Testbericht_Doc_WPVision.de

Acer Liquid Jade Primo Testbericht Docking Station

Was ich total genial fand war, dass man zum Arbeiten nicht zwingend Tastatur und eine Mouse braucht, denn das Phone verwandelt sich automatisch in ein Touch Pad. Durch seine senkrechte Position in der Dock ist es zwar anfangs etwas ungewohnt zu bedienen aber nach einiger Zeit klapp es erstaunlich gut.

Acer_Liquid_Jade_Primo_Testbericht_Doc_WPVision.de

Acer_Liquid_Jade_Primo_Testbericht_Doc_WPVision.de

Gut ist auch, dass sich das Touch Feld auf dem Phone automatisch verkleinert und die Tastatur angezeigt wird, wenn man an eine Stelle mit dem Cursor kommt, an dem eine Tastatureingabe benötigt wird, wie z. Bsp. im Browser.

Acer_Liquid_Jade_Primo_Testbericht_Doc_WPVision.de

Acer_Liquid_Jade_Primo_Testbericht_Doc_WPVision.de

Rundherum also ne echt feine Sache. Ob Continuum wirklich den Rechner komplett ablösen kann, kann ich momentan noch nicht sagen aber für kleine Arbeiten zwischen ist es wirklich eine Alternative.
Was mir allerdings etwas Sorge gemacht hat war, dass die Temperatur am Liquid Jade Primo nicht herunter gegangen ist. Während der kompletten Nutzung war es sehr heiß. Das stört zwar grundsätzlich nicht, weil das Gerät in der Dock steht aber gesund kann das imho nicht sein.

Noch eine kleine Info zur Dock selber:
Diese ist so gebaut, dass nach meiner Erkenntnis nur das Liquid Jade Primo hineinpasst, da sie formgenau ausgearbeitet wurde. Das Phone steckt auch sehr straff darin. Ein versehentliches Herausrutschen ist nicht möglich. Ganz im Gegenteil, wenn man das Phone herausnehmen will, muss man recht stark daran ziehen.
Die Standfestigkeit der Dock ist sehr gut. Trotz der relativ kleinen Grundfläche fällt die Gesamtkonstruktion nicht um.

Ein Hinweis noch am Rande:
Da das Liquid Jade Primo über Continuum verfügt, kann es genau so mit der Docking Station HD-500 von Microsoft verwendet werden, die derzeit für die Lumia 950 Serie bereitgestellt wird. Ich habe es getestet und es funktioniert wunderbar.


Natürlich gibt es auch im Forum einen eigenen Bereich für das Acer Liquid Jade Primo, wo Du Fragen stellen kannst und in dem ich weitere Produktfotos posten werde.






Das Acer Liquid Jade Primo wurde uns bereitgestellt von
Testbericht_Acer Liquid Jade Primo_WPVision

 
Kommentare

hi CTHTC
verhällt sich das Acer Liquid Jade Primo eigentlich bei verwendung mit der HD-500 von MS genauso, wie mit der Acer eigenen Dock?

wenn ja, würde rein von der bedienung des Phones her doch die HD-500 Dock besser passen.

wird es auch genauso heiß mit der HD-500?

Ich habe bei den beiden Docks keinen Unterschied von der technischen Seite her festgestellt. Davon ausgehend, dass ja der Dreh- und Angelpunkt Continuum ist, sollte da auch alles gleichsein.
Bei der Bedinung weiß ich noch nicht, was besser ist. Bei der original Dock von Acer steht das Phone und ist in der Position, in der man es auch hat, wenn man es in der Hand hätte. Die gewohnte Bedienung mit dem Daumen klappt da schon recht gut. Bei der HD-500 liegt das Phone auf dem Tisch und man kann es wie ein gewöhnliches Touchpad nutzen.
Ich gehe davon aus, dass das nur Gewohnheitssache ist.
Vom Preis her ist die Acer Version mit 79€ (100€ UVP?) fast gleich, mit der von Microsoft mit 80€ (109€ UVP). Der Vorteil liegt aus meiner Sicht beim der HD-500, da man hier jedes Phone nutzen kann, was Continuum unterstützt.
Ich habe leider nicht mehr geschaut, ob das Acer auch mit der Microsoft Dock so heiß geworden ist, das habe ich völlig vergessen.
Vielleicht kann sich ja jemand melden, der genau diese Kombination nutzt.

EDIT
Aus mir nicht bekannten Gründen ist die Dock von Acer als Einzelkauf nicht mehr erhältlich.

also das mit dem Acer dock und der verwendbarkeit mit anderen phones, lässt sich auch einfach mit einem Micro USB c Verlängerungskaben lösen. einfach die eine seite (buchse) in die dock, die andere seite (stecker) ins phone.
nur so ein gedanke von mir

OK, das würde natürlich auch gehen. Ist nur die Frage, was da jetzt sinnvoller ist. Ob ich mir die Acer Dock hole und dann noch ein Adapterkabel dazu oder gleich die Dock von Microsoft? Preislich nimmt es sich nichts.

also wenn ich sowieso noch keine dock habe, dann würde ich die von MS kaufen, da diese derzeit auch im netz schon für teilweise 50€zu haben sind.
aber so ein adapterkabel kostet max. 3-6€ inkl versand, muss ja auch nicht lange sein, nur ca. 0,5m.

ging mir eher darum, wenn jemand ein Acer mit dock gekauft hat und dann noch ein anderes Phone damit verwenden will oder so.

EDIT: eines seht ausser frage, die MS dock ist mit sicherheit von grunde auf universeller verwendbar.

Also wenn man grundsätzlich vor der Entscheidung steht, ob man die Dock von Acer oder MS nimmt, dann fährt man mit der von MS sicherlich besser. Was ich noch vergessen hatte zu schreiben ist, dass die HD-500 über einen Display Port verfügt, was die Acer Variante nicht hat.

Schreibe einen Kommentar