Alles Neue bringt der Juni

Alles Neue bringt der Juni, war der Mai was Neuigkeiten anging ein eher ruhiger Monat (eine Build und die Top News war der Mitarbeiterabbau), startet der Juni so richtig durch.
Angefangen mit dem Kauf von LinkedIn, einem webbasierten Social Network für die Pflege geschäftlicher Kontakte, für lumpige 26 Mrd. €, über bereits 2 Build für den fast Ring allein diese Woche, bis hin zu neuen Tools für das Erneuern der Windows Installation. Einiges spricht dafür, das MS ernst macht…

– Der Kauf von LinkedIn ging durch die Presse, der Preis ist gesalzen, Sinn und Zweck sind eher fraglich für die bisherigen Konsumenten. Aber, den meisten Usern war die enge Systembindung zwischen Facebook und Windows Phone 7 damals ein willkommener Schritt, der angepeilte Businessbereich wird evtl. die Systemeinbindung vom “Profinetzwerk” genau so begrüßen, wir werden sehen.
(Ein Punkt der mir persönlich bei all den Business Gerüchten fehlt, ist, die großflächige Bemühunge um Drucker und Co. in Windows 10 Mobile einzubinden. Die bisherigen Möglichkeiten und unterstützten Geräte sind etwas mager, da bieten andere Systeme mehr Möglichkeiten).

– Ein frisches Tool um den Rechner von Altlasten zu befreien und ein sauberes Windows ohne vorinstallierte Apps aufzuspielen. Ein netter Weg direkt aus dem System heraus, das sollte allerdings mit dem alten Media Creation Tool genau so funktionieren?!

– Cortana mutiert seit den letzten 2-3 Build zur Allzweckwaffe, zumindest in Englisch. Vom Musikplayer bis zu allen möglichen Fixes setzt man viel Energie in den Ausbau der virtuellen Assistentin, was ich sehr begrüße.

– Windows Ink. erhielt zahlreiche Fixes und Änderungen die letzte Zeit, was für die Nutzer dieses Features ein netter Zug ist, ich selber kann in Ermangelung von Stylus und Co. wenig dazu sagen oder testen. Das Changelog machen aber einen guten Eindruck was die Verbesserung und Usability des Features angeht.

– Man arbeitet kontinuierlich am Akkuverbrauch. Erst die Warnung, dass Health unverhältnismäßig viel Akku saugt, dann Modifikationen an diversen Tools wie Groove oder Edge, um weiter den Akku zu schonen. Man war fleißig aber da muss noch etwas mehr kommen.

Es ist viel passiert die letzte Zeit, die Frequenz der Build und die Länge der Änderungenliste lässt keine Zweifel offen, das die Vorbereitungen für das Anniversary Update auf Hochtouren laufen und es wohl im Juli tatsächlich los gehen wird.

 
Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.

Schreibe einen Kommentar