Windows 10 Insider Build 14931 im fast Ring – Changelog in deutsch

Gestern Abend war es wieder so weit, Dona Sakar hat neues Futter für Insider in die Pipeline gepumpt.
Dieses Mal haben Mobile Nutzer allerdings das Nachsehen.
Aufgrund der vielen Fehler und Ungereimtheiten der Build 14926, hat man entschieden, dass es nicht unsinnvoll wäre erstmal die bestehenden Fehler zu beseitigen (zumindest teilweise),
bevor man eine neue Build ins Rennen schickt. Da mag jetzt Jeder gerne eine Meinung zu haben, ändern werden wir es nicht und wenn ich ehrlich bin begrüße ich die Entscheidung,
da nicht erkannte Sim Karten und ein unsichtbares Feld bei der PIN-Eingabe einem doch so ein wenig den Spaß am Telefon nehmen könnten.

Wer ein wenig die Twitter-Aktivitäten der Leiterin des Katzen-, sorry Insider Programms verfolgt, weiß auch, dass Sie im Moment mit dem #WINsiders4Good Programm unterwegs ist. Derzeit bemüht man sich um Nigeria und den restlichen afrikanischen Kontinent. Start der Reise war ein Vortrag in Lagos, mit dem Ziel weitere Mitglieder für das Programm zu finden (sie mit dem globalen Insider Programm zu verbinden) und sie durch Unterstützung, dem Stellen von Hard- und Software, oder auch einem 6-monatigen Technik-, Strategie-, und Business Training der Verwirklichung ihrer Ziele und Projekte näher zu bringen. Vielleicht hört man ja bei Gelegenheit von ein paar Ergebnissen dieser Reise.

Jetzt aber ans Eingemachte, die Build 14931 im fast Ring:

– Erneut gilt der Hinweis mit den Ablaufdaten aus der Vorgängerbuild.
– Mit dieser Build gibt es keine bemerkbaren neuen Features, jedoch wurden einige Apps mit einem Update versehen:

Der Feedback Hub wurde auf Version 1.1608.2441.0 angehoben, zu den Neuerungen zählen das dunkle Thema, die Anzeige des originalen Autors eines Themas in den Feedback Details und eine Einstellungen Seite für den Feedback Hub.

Ein Update der Maps App auf Version 5.1609.2580.0+. Neuerung dieser Version ist, dass man jederzeit die Verkehrssituation der Fahrtstrecke zur Arbeit oder nach Hause prüfen kann, indem man auf das traffic Symbol drückt. Weiterhin schnüffelt die Map App jetzt in euren Systemeinstellungen, ob Ihr allgemein lieber das helle-, oder das dunkle Design verwendet und passt die Darstellung der App an diese Vorlieben an.

Das Senden von SMS mit Skype preview. Wenn Skype am Smartphone als Standard Nachrichten App eingestellt ist, kann man ab dieser Version SMS und MMS direkt vom PC senden und empfangen.
Dona bittet explizit um Feedback, Testergebnisse und Ideen zu diesem Feature.
Unter folgendem Link findet Ihr weitere Informationen und die Links zum Skype Facebook-, Twitter- und Instagram Account, oder die Skype Community.

Nativer Support für USB Audio 2.0. Ab dieser Build wurde ein inbox class Treiber ergänzt, der sich zwar in einer sehr frühen Phase befindet und bei weitem noch nicht alle geplanten Features wie Aufnahme, etc. unterstützt, jedoch bittet man um fleißiges Spielen, Testen und Feedback zu dem Feature. Eine Anleitung zur Aktivierung des Features findet Ihr hier.

Weitere Neuerungen und Fixe für den Desktop:

– Der schwarze Screen nach dem Abmelden und Kontowechsel soll behoben sein.
– Die nicht funktionierenden Apps nach der letzten Build sollen wieder normal starten und funktionieren.

Bekannte Fehler der Build:

– Die Nutzung der Sprachausgabe in Verbindung mit Groove funktioniert immer noch nicht, man bekommt fortschreitend die Laufzeit des Liedes erzählt, was den Musikgenuss unter Umständen schmälert.
– Oracle VM VirtualBox stürzt nach dem Start ab.
– Einige optionale Features funktionieren nicht und müssen erst per „Windows Features aktivieren/deaktivieren“ neu ausgewählt werden plus ein Reboot.
– Nutzer von Tastaturen werden per „Tab“ nicht durch die Einstellungen navigieren können, die Pfeiltasten sollten funktionieren.
– Tencent Apps und Spiele können einen Bluescreen verursachen (PC Fehlersuche).

Von einer gelungenen Build mag ich auch diese Woche nicht sprechen, da nach wie vor zu viele komische Fehler vorhanden sind, jedoch arbeitet MS Schritt für Schritt die vorhandenen Fehler ab und die Liste ist etwas kleiner geworden. Wie immer gilt:

Eine Insider, ist ne Insider, bleibt ne Insider, ohne Gewähr, nicht von ungefähr…

 
Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.

Schreibe einen Kommentar