inside.ms – Fakten und Fails

Auch wenn diese Neuigkeit nicht mehr brandaktuell ist, eine neue Insider Build kommt vielleicht Morgen, vielleicht auch nicht, Windows Mobile ist tot, vielleicht auch nicht und ob jetzt ein Surface Phone kommt, weiß im Moment auch nur Satya Nadella allein.

Seit gestern gibt es aber etwas neues Greifbares, so ohne Wunschdenken, träumen oder Spekulationen. Microsoft hat ein Portal eröffnet „von Windows Fans für Windows Fans“, unter dem Link erreicht Ihr die Seite, doch was ist inside.ms oder besser für wen ist es?!

Um das heraus zu finden habe ich mich vor ein paar Minuten registriert.
Nach der Registrierung / Anmeldung per MS-Account gelangt man auf eine Profil Seite, der Upload eines eigenen Profilbildes hat bei mir noch nicht geklappt, also erstmal einen von den Comic-Köppen ausgesucht, einen Benutzernamen ausgesucht, 3 Schieberegler nach Zufriedenheit eingestellt und ein paar Fragen beantwortet, die Daten gespeichert, soweit so normal. Was mich erstmal irritiert hat, war der Link „Werde aktiver Fan“, aber dazu komme ich später.

Erstmal habe ich mir die eigentliche Seite mal in Ruhe angeschaut, die oberste Zeile ist ein typisches Microsoft Layout, Links auf die MS-Hauptseite, Store, Produkte und Support, die sieht von xbox.com bis zur ehemaligen WindowsPhone.de Seite meistens gleich aus. Darunter sind dann die Links für die Inside Microsoft Hauptseite, Programm-Vorteile, Produkttester, Hilfe&Regeln und Mein Inside, auch diese Kategorien kennt man so auch von anderen MS-Themenseiten, also mal ans Eingemachte, ich bin jung (fast), dynamisch (gewesen) und erfolgreich (zumindest nicht unerfolgreich), was werde ich also zuerst machen?

Na klar, der Streber liest erstmal die propangierten Vorteile und lässt sich so das Blaue vom Himmel erzählen…
Beworben werden als Vorteile zum einen Dinge wie Einladungen zu exklusiven Events, „Ask-the-Expert-Sessions“ oder das Testen neuer Microsoft Produkte, klingt doch schon mal vielversprechend.
In den FAQ zum Thema „Vorteile“ steht gemeißelt:

insidems1

Die Seite „Produkttester“ benötigt eine weitere Registrierung, ich vermute an dieser Stelle kommen wir zurück zum Thema aktiver Fan, also los, ein Klick auf „Jetzt Profil erweitern“ führt zu einer zweiten Registrierungsseite, hier werden Sachen wie Geburtsdatum, Geschlecht, Beruf (keine Angabe ist möglich), Anmeldung am Weltweiten Insider Programm und eine Selbstbeschreibung verlangt.
Soweit ist die Registrierung erstmal nichts Besonderes, dann kommen Fragen, welche deinen Wert für MS bestimmen sollen, welche Social Media Kanäle betreibst Du, wie viele Follower, wie ist die Website deines Blogs und beschreibe ihn kurz. Außerdem sollst Du noch angeben welche Vorteile Du abstauben magst und woran Du noch interessiert wärst.

Das war der Punkt, wo der Hobby-Schreiber von WPVision.de ausgestiegen ist, da ich aus der Sicht von Microsoft nicht interessant genug sein dürfte, vielleicht hat da ein nicht näher genannter Forenbetreiber ja mehr Glück 😀

Welche Erkenntnisse haben wir aus der Sache gezogen?
Microsoft Deutschland hat ein Programm aus dem Boden gestampft, nachdem viele geschrien haben. Man bekommt auch als nicht Blogger Informationen angezeigt, kann unter dem Reiter Produkttester eine Handvoll bereits verfasster Tests zum ACER Switch Alpha 12 und anderer Geräte lesen und wird durch die versprochenen Vorteile ein wenig angefixt, am Ende sollte aber jeder Realist genug sein, um zu begreifen das Testgeräte oder ähnlich beliebte Goodies nicht bei einem gewöhnlichen Nutzer landen werden, was für mich dann als Resümee sagt, wir finden neben den üblichen Verdächtigen Websites noch die MS MVP in dem Pool und aus dem Slogan „von Fans für Fans“ wird „von MS für Profis“…

In diesem Sinne,
Paris, Athen, auf Wiedersehen.

Dieser Artikel spiegelt die persönliche Meinung des Autoren wieder und nicht die von WPVision.de

(Visited 17 times, 1 visits today)
 
Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.

Schreibe einen Kommentar