Build 15055 für mobile und Desktop im fast Ring – Changelog deutsch

Vor etwa zwei Stunden kam der Tweet das diese Woche neben der 15051 für Windows 10 mobile jetzt auch die Build 15055 für mobile und Desktop im fast Ring zur Verfügung steht. Ein wenig wundern muss man sich schon, ist doch die letzte mobile Build gerade 2 Tage alt, aber man kommt so zumindest von der Nummerierung mal wieder auf Gleichstand. Neue Features sucht Ihr vergebens, wir scheinen in der heißen Phase kurz vor Release zu sein und die Beseitigung von Fehlern hat oberste Priorität.

Änderungen und beseitigte Bugs für den Desktop:

– Der Fehler 0x80070228 wurde beseitigt, welcher bei der Nutzung von Norton und Symantec Anti-Virus Software das Update auf neuere Build verhindert. Man soll jedoch vor der Installation darauf achten das die Software sich auf dem neuesten Stand befindet, bevor man das Update auf die 15055 durchführt.
– Der Fehler mit dem Abbruch des Updates bei 71% plus anschließendem Rollback auf den Vorgänger wurde beseitigt.
– Auch zusätzlich installierte Sprachpakete sollen die Installation des Updates nicht mehr verhindern.
– Das Kontextmenü in EDGE soll durch Rechtsklick ausgelöst werden und sich im Vordergrund öffnen, nicht irgendwo, oder hinter dem aktiven EDGE Fenster.
– Bei der Nutzung von „Übertrage Medien an Gerät / Cast media to device“ in EDGE, soll eine Kontrolltafel erscheinen („Windows+K“ soll der passende Shortcut sein).
– Das Einfügen von Links oder URL`s in einen neuen Tab in EDGE führt nicht mehr zur Fehlermeldung „Gerät reagiert nicht“.
– Tooltips, ausgelöst durch das ziehen des Mauszeigers über bestimmte Elemente in EDGE, sollen nach dem Schließen des Tabs nicht mehr angezeigt bleiben.
– Die Erweiterung „uBlock Origin“ soll jetzt nicht mehr versuchen eine Website herunter zu laden, sondern die ausgewählte Seite jetzt ansteuern.
– Ein Fix für We Notes ermöglicht jetzt den Fokus auf Textboxen per Touch zu legen und gleich weiter zu schreiben.
– Nutzt man „Strg+W“ um mehrere Tabs in EDGE auf einmal zu schließen, soll der Fokus jetzt auf dem aktiven Tab bleiben und Tastatur Shortcuts sollen funktionieren ohne das man den Tab wechselt.
– Text, welcher in EDGE markiert wurde, kann jetzt auch nach dem Wechsel des Fokus per „Alt+Tab“ oder der Maus kopieren und einfügen, ebenso funktioniert es jetzt per „Strg+C“ eine URL kopieren und per „Strg+Shift+P“ (neues inPrivate Tab) oder „Strg+N“ (normales Tab) in die URL-Zeile einfügen, per „Strg+V“ oder der Maus.
– Wenn der Fokus auf dem EDGE Fenster liegt, sollen Touchpad- und Tastatureingaben nicht ab und zu für mehrere Sekunden haken oder ignoriert werden.
– Das Drücken des HUB Knopfes im EDGE soll bei Systemen im Multi-Monitor-Betrieb nicht zu flackern und Darstellungsfehlern führen.
– Ein weiterer Fehler im Multi-Monitor-Betrieb wurde behoben, zukünftig sollen alle Monitore komplett gerendert werden, bisher konnte es sein das alle außer dem Hauptmonitor mit Ausnahme des Mauszeigers leer angezeigt wurden, oder Grafikfehler zeigten.
– Groove soll nicht mehr fehlerhaft gerendert werden, nachdem man das Groove Fenster verschoben und seine Größe verändert hat.
– Die Thumbnails der Taskleiste sollen nicht mehr leer angezeigt werden.
– Monitore, welche über USB mit Strom versorgt werden, sollen nicht mehr die Uhrzeit in der Taskleiste minutenlang nicht rendern.
– Das „Akku Flyout“ soll nicht mehr abstürzen, nachdem man das Batterie Symbol in der Taskleiste 2x anklickt.
– OneDrive soll nicht mehr für längere Zeit die CPU-Leistung in die Höhe treiben.
– Inhalte die aus UWP-Apps kopiert wurden, lassen sich jetzt auch normal einfügen.
– Die Suche nach „verfügbaren Geräten“ wurde überarbeitet und soll jetzt zuverlässiger die koppel- und pairingbereiten Geräte anzeigen in „Bluetooth & andere Geräte“.
– Der Print Dialog soll nicht mehr hängen, nachdem auf „erweiterte Einstellungen“ in UWP-App „Drucker-Dialogen“ klickt.
– Die Anzeige der „erweiterten Optionen“ z.B. im Dialog für die Treibersuche soll jetzt nicht mehr ausgegraut dargestellt werden, anstatt wie normal in Weiß.
– Die Windows Defender Antivirus Benachrichtigungen öffnen jetzt normal das Windows Defender Sicherheits-Center.
– Es wurde ein Problem behoben, das zu einem Microsoft Visual C ++ Runtime Library-Fehlerdialog führt, in dem ein TabTip.exe-Laufzeitfehler aufgeführt wird, der unerwartet auf dem Anmeldebildschirm für einige Insider angezeigt werden konnte.

Bekannte Fehler der Desktop Version:

– Der Workaround mit den Änderungen in der Registry sollten rückgängig gemacht werden.
– Einige PC können keine Updates auf Build 15002 und höher durchführen, wegen eines SYSTEM_PTE_MISUSE Fehlers.
– Einige Apps und Spiele können Abstürzen, der Fehler entsteht durch einen Fehler in der Registry welcher durch neue User Konten erfolgen, die mit der Build 15031 erstellt wurden.
Das Löschen folgendes Registrierungsschlüssels kann den Fehler beheben:
HKCU\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\AdvertisingInfo
– Einige inbox Apps wie z.B. der Store starten evtl. nicht. Das Navigieren auf „Einstellungen, Apps, Apps&Features, Store, erweiterte Einstellungen / Advanced Options“ und das Drücken auf Resett kann das Problem evtl. lösen, bei allen anderen Apps ausser dem Store sollte Deinstallieren und erneutes Installieren der App helfen
– Der Neustart nach Updates wird evtl. nicht verlangt oder automatisch ausgeführt, deshalb solltet Ihr ab und zu manuell schauen ob ein Neustart erforderlich ist, wie etwa nach dem Firmware Updates des Surface.
– Der beseitigte Fehler mit dem Paketnamen im Startmenü, anstatt des App Namens scheint teilweise noch zu bestehen.
– Verschiedene Hardware Konfigurationen führen zu einem grünen Flackern der Game Bar, das Flackern sieht nur der Aufnehmende, der Stream als solches soll korrekt aufgenommen werden.
– Diverse Fehler bei der Nutzung und Ausführung der F12 Tools in EDGE.
– Das Surface Pro 3 (und andere Tablets) können das Update nicht durchführen, wenn eine SD-Karte im Gerät steckt.

Änderungen, Verbesserungen und Fehlerbeseitigung der mobile Version:

– Bei „Endpoint Änderungen“ z.B. dem Einstecken von Kopfhörern soll die Lautstärkekontrolle während der Nutzung von Groove normal funktionieren.
– Verbesserungen der Zuverlässigkeit der Sprachfunktion durch Beseitigung eines Bugs in Cortana.
– Die Beseitigung eines Fehlers, bei dem Multi-Turn-Cortana-Sprach-Interaktionen nicht funktionierten (zum Beispiel bei der Erstellung einer Erinnerung in mehreren Teilen, im Gegensatz zu Aktionen in einem einzigen Satz).

Bekannte Fehler in der mobile Version:

– Einige Hindergrund-Aufgaben laufen nicht im Hintergrund, wie etwa die OneDrive Kamera Roll Synchronisierung, man wird mit einer der kommenden Build eine Fix liefern.
– Bei unerwarteten Neustarts können E-Mail History, Nachrichtenverläufe sowie Anruflisten verloren gehen.
– Einige Nutzer berichten von ständigem Neuladen der Seite im EDGE, wenn man etwa an der Hälfte der Seite angekommen ist, beim Scrollen, sehr nervig beim Lesen von Artikeln.
– Der Store könnte ähnlich wie am Desktop nicht funktionieren, dafür gibt es jedoch keinen Workaround, deshalb hilft nur auf einen Fix warten und auf App-Installation und -Updates verzichten.

Quelle

 
Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.