Insider Build 15058 Desktop im fast Ring – Changelog deutsch

Wir schreiben Mittwoch, den 15.03.2017 09:40 und wie ich gerade festgestellt habe, fiel diese Woche ein weiteres Mal der Donnerstag auf einen Dienstag. Während ich gestern mit einer Horde anderer Leute hinter einer funktionslosen Schranke und vor einer nicht funktionierenden auffahrbaren Barriere fest saß, hat die Königin des Insider Programms ein weiteres Mal den roten Knopf gedrückt und gegen 15:00 Uhr die Insider Build 15058 Desktop im fast Ring frei gegeben. Da wir auf der Zielgeraden des Creators Updates sind, gibt es mit der neuen Build wieder keine neuen Features, ob die dicken Fehler der 15055 ausgemerzt wurden, werden wir in den folgenden Zeilen herausfinden.

Änderungen und beseitigte Bugs für den Desktop:

– Der Start einiger Inbox Apps, wie z.B. dem Store wurde gefixt, somit sollten App Updates und die Installation von neuen Apps kein Problem mehr darstellen.
– Der Fehler mit dem Paketnamen, anstatt des App Namen im Startmenü wurde auch behoben,
– Ein Fehler bei der Darstellung von EDGE wurde behoben, der Wechsel auf Vollbild, oder maximale Größe soll kein „zurück“ triggern, wenn das vorherige Fenster kleiner als der halbe Bildschirm war.
– Der Maus-Cursor soll während der Wiedergabe von Videos im EDGE nicht mehr sichtbar bleiben.
– Ein Crash, ausgelöst durch das Navigieren in „Einstellungen, Netzwerk & Internet, W-LAN/WiFi“, soll behoben worden sein.
– Ein weiterer Fehler, der einen Crash der aktuellen Desktop Sitzung hervor gerufen hat, wurde behoben. Wurde eingestellt das der Desktop gesperrt werden soll, wenn er in den Schlafmodus geht, konnte es sein das er nicht wieder entsperrt werden konnte. Die Fehlermeldung „Anmeldung nicht möglich, die Anzahl an Verbindungen auf diesem Computer ist limitiert und alle Verbindungen sind in Nutzung“ soll Geschichte sein, ebenso das man sich zwar wieder Anmelden kann, aber alle Apps geschlossen wurden.
– Das Umbenennen einer verschlüsselten PDF Datei soll nicht mehr den Standard PDF-Reader resetten, wenn dieser nicht EDGE war.
– Die Videoqualität von Miracast Wiedergaben wurde verbessert, bei Drahtloser Verbindung zu Geräten mit hoher Auflösung.

Bekannte Fehler der Desktop Version:

– Einige PC können keine Updates auf Build 15002 und höher durchführen, wegen eines SYSTEM_PTE_MISUSE Fehlers.
– Einige Apps und Spiele können Abstürzen, der Fehler entsteht durch einen Fehler in der Registry, bzw. durch eine fehlerhafte Werbe-ID, welche durch neue User Konten erfolgen, die mit der Build 15031 erstellt wurden.
Das Löschen folgendes Registrierungsschlüssels kann den Fehler beheben:
HKCU\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\AdvertisingInfo
– Der Neustart nach Updates wird evtl. nicht verlangt oder automatisch ausgeführt, deshalb solltet Ihr ab und zu manuell schauen ob ein Neustart erforderlich ist, wie etwa nach dem Firmware Updates des Surface.
– Verschiedene Hardware Konfigurationen führen zu einem grünen Flackern der Game Bar, das Flackern sieht nur der Aufnehmende, der Stream als solches soll korrekt aufgenommen werden.
– Diverse Fehler bei der Nutzung und Ausführung der F12 Tools in EDGE.
– Das Surface Pro 3 (und andere Tablets) können das Update nicht durchführen, wenn eine SD-Karte im Gerät steckt.

Quelle

 
Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.

Schreibe einen Kommentar