Insider Build 16184 und 15208 im fast Ring – Changelog deutsch

Herzlich willkommmen zu einer weiteren Folge von “ich rate mal was MS uns in den Changelog sagen will”, Grund des ganzen sind die neuen Insider Build 16184 & 15208 im fast Ring und aus gewohnter Routine probiere ich halt etwas Klarheit in die Geschichte zu bringen.

Insider Build 16184 (Desktop):

Neue Features:

– My People: Dieses Feature war ursprünglich für das Creators Update geplant, wurde dann irgendwann wieder gekickt und soll jetzt mit RS3 kommen. Was verbirgt sich hinter dem Feature? Im Prinzip ein systeminternes Kommunikationstool wie seinerzeit ICQ, der MSN oder andere Tools aus der pre WhatsApp Aera. In der vorliegenden Version kann man bis zu 3 seiner Kontakte in die Taskbar ziehen / pinnen, am Ende sollen natürlich weitaus mehr möglich sein, aber als Appetizer sollten die 3 erstmal reichen. In den angepinnten Kontakten sind dann sämtliche Wege der Kommunikation gespeichert und Ihr müsst dann nur noch wählen, welches das bevorzugte Mittel sein soll. Im Prinzip also ein Shortcut zur Profilseite des entsprechenden Kontakts.

Damit Ihr los legen könnt, stellt durch einen Besuch im Store sicher, das Ihr die neuste Version der Skype, Mail und People / Kontakte App habt. Per Klick auf das People Icon in der Taskleiste, könnt ihr dann nach Herzenslust die wichtigsten 3 Personen linken.

Man wünscht euer Feedback, um dieser Bitten ach zu kommen nutzt bitte fleissig den Punkt “Send Feedback” im People flyout oder dem Feedback HUB unter “Desktop Environment > My People Section.
Das Feature als solches braucht noch eine ganze Weile bis zum offiziellen Release, man wird immer mal wieder ein paar neuere Ausblicke oder kleinere Neuerungen veröffentlichen, aber eine exakte Schedule gibt es derzeit nicht.

– Integration von Gmail Accounts in Windows 10 Mail und Kalender: Durch die vollständige Integration von Googles Gmail Account in Windows Mail und Kalender wird ein Feature die Massen wieder spalten, die Einen begrüßen den durchaus komfortablen Kalender und freuen sich das ihre Mails besser verwaltet werden können, die Anderen werden sich fragen was der Google Mi.. in unserem System verloren hat. Haben ist besser als brauchen sage ich mal.

Änderungen, Verbesserungen und Fix für den Desktop:

– Die Einstellungen der Nachtfarben soll jetzt zuverlässiger den Status anzeigen, es gab wohl bei einigen Testern das Problem das die Anzeige auf “aus” fest saß.
– Die verbesserte XAML Scroll-Leiste ist wieder im System implementiert. Die Erklärung und Ankündigung des Features findet ihr in den Changelog zur Build 15007.
– Ein Fix für das Startmenü, es soll zukünftig nicht mehr vorkommen das alle Apps, die im Startmenü angepinnt sind, abstürzen, wenn man eine App aus dem Startmenü heraus zieht.
– Ein Fehler bei der Nurzung des Systems in Japanisch. Nach dem ersten Login nach einem Upgrade wurden alle Apps im Startmenü angezeigt, nach einer Stunde dann nur noch die ursprünglich angehefteten Apps, so wie es sein sollte. Der Fehler sollte behoben sein und Ihr seht sofort euer Startmenü.
– Das Preview Bild für Themen und Hintergründe in den Starteinstellungen wurde entfernt, da es nicht alle möglichen Themen und Hintergründe angezeigt hat. Es bleiben die Vorschau Bilder in den entsprechenden Bereichen “Hindergrundbild” und “Themes”.
– Optimierung der Ladegeschwindigkeit der Notification Center Einstellungen Seite.
– Ein Fix für die Audioausgabe per optischem Kabel. Bei einigen Audio Treibern kam es vor, dass das “dekodieren von Audio verarbeitenden Objekten” nicht funktionierte. Audiowiedergabe in “Dolby Digital Live” oder auch “DTS Connect” wurden von der Windows audio Engine nicht zum Dekodieren über das optische Kabel an den externen Receiver übergeben und eine Fehlermeldung wurde ausgeworfen.
– Ein Fix für die “Fotos” App, die App soll nicht mehr crashen wenn man ein Foto per Doppelklick öffnet und dann “zurück” drückt.
– Ein Fix für Counter Strike Global Offensive, das Spiel soll sich nicht mehr aufhängen oder einfrieren während man spielt. Der Fehler kam mit der letzten Build.
– Die F12 Tools im EDGE wurden endlich gefixt und legen jetzt den Fokus wieder auf die bereits offenen Tools, anstatt jedes Mal bei druck auf F12 ein neues Fenster zu öffnen.

Bekannte Fehler:

– Der Punkt Einstellungen, Update & Sicherheit, Recovery funktioniert in dieser Build nicht.
– Einige Insider berichten von der Fehlermeldung „einige App Updates wurden abgebrochen, wir versuchen es erneut wenn neue Updates verfügbar sind“.
– Doppelklick auf das Defender Icon im Bereich „Benachrichtigungen“ öffnen nicht den Defender, Per Rechtsklick und „öffnen“ funktioniert es.
– Geräte wie das Surface 3 können keine neuen Build installieren, wenn im Gerät noch eine SD Karte steckt.
– Bei Auswahl einer App des Windows Ink Workspace crasht die gewählte App und startet neu.
– Die Nutzung von traditionellem- oder vereinfachtem Chinesisch in den Schnellauswahl / Quick IME funktioniert evtl. nicht, bzw. die Tastatur kann nicht für Texteingaben genutzt werden. Als Workaround wird empfohlen den benötigten Text in Wordpad zu schreiben und anschließend den Text per Copy&Paste in das gewünschte Feld zu kopieren.
– Navigieren zu Einstellungen, Update & Sicherheit, Windows Update kann zum Crash der Einstellungen App führen, ein erneutes starten sollte normal funktionieren.
– Scheinbar ist die Option „Speichern“ in etlichen Win32 Anwendungen nicht funktionell, man ist dran an der Lösung des Problems.
– Lokalisierte Apps auf lokalizierten x64 Systemen werden nicht funktionieren (???)
– Das Action Center öffnet sich nicht in allen Versionen wie es sollte, man ist an dem Fehler dran>

Änderungen, Verbesserungen und Fix für mobile:

– Der Fehler das einige Insider die “Verbinden UX Seite” und / oder “Füge Bluetooth oder anderes Gerät hinzu” in den Bluetooth Einstellungen nicht öffnen konnten, wurde behoben.
– Ein Fehler, der das Herunterfahren des Phone um weitere ca. 20 Sekunden verzögert hat (Deadlock) wurde behoben, man sollte wie gewohnt das Gerät “schnell” herunterfahren können, auch nachdem man kurz vorher die Netzwerke gewechselt hat.

Bekannte Fehler:

– Ein kleiner Teil der Nutzer / Geräte verliert seine Text Backups durch ein Zurücksetzen der Backup Datenbank.
– Das Copyright Datum in Einstellungen, System, About ist nicht korrekt (2016 anstatt 2017).
– Zufälliges Abschalten der Geräte.
– Die WeChat App kan nach dem Start crashen.

Quelle

 
Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.