Insider Build 16237 ist im fast Ring verfügbar

Zu einigen Verwirrungen führte die Desktop Insider Version, wurde doch Freitagmittag eine neue Build in den fast Ring released, eine vernünftige Dokumentation oder Changelog ließ jedoch auf sich warten. Das die 16232.1004 nur der Anfang war und später die 16237 folgte, konnte zu diesem Zeitpunkt niemand ahnen und das Thema ist auch an mir vorbeigegangen und wird jetzt nachgereicht. Die Insider Build 16237 ist im fast Ring verfügbar.

Mit dieser Ankündigung einher geht der Hinweis auf die neue Bugbash, von Mitternacht (Pazifik Zeit) des 14.07. bis Mitternacht (Pazifik Zeit) des 23.07.2017 ist es wieder soweit, Microsoft lädt zur lustigen Jagd nach Fehlern ein, neue Aufgaben und Medaillen stehen schon in den Startlöchern, viel Spaß an alle Teilnehmer, Tester und Feedbackgeber.

Was gibt es neues in der Build 16237:

Verbesserungen des EDGE:

– Die „Read aloud“ Funktion ermöglicht es Inhalte auf Webseiten komplett vorzulesen, oder nur markierte Bereiche vom Wort bis zur ganzen Zeile.

– „PDF read aloud“ stellt das Pendant zur Webseiten Funktion dar, Ihr könnt Euch PDF Dateien vorlesen lassen, als Ganzes, oder nur markierte Bereiche wie einzelne Worte oder Zeilen.

Weitere Verbesserungen, basierend auf Feedback aus der Community:

– Klickt Ihr auf „Teilen“ in EDGE, öffnet sich die „Teilen UI“ im passenden Theme das ihr für EDGE ausgewählt habt und öffnet sich direkt unter dem „Teilen-Button“, nicht wie vorher im Zentrum des EDGE Fensters.
– Wenn Ihr neue Favoriten erstellt, öffnet sich ein neues „ansprechendes“ Fenster und zeigt Euch, wo Ihr zukünftig eure Favoriten findet.
– Eine Verbesserung behebt das Problem, das doppel-byte Charaktere in EDGE jetzt nach dem kopieren in EDGE korrekt eingefügt werden können (der Fehler betrifft größtenteils japanische und chinesische Systeme).
– Ein Fehler einiger Versionen wurde behoben, das Öffnen eines neuen Tab sollte jetzt kein neues Fenster öffnen (per Rechtsklick auf einen Link zum Beispiel).
– Das EDGE Kontext-Menü sollte jetzt auch bei Druck auf die obere Taste des Pen erscheinen.
– Schmiert EDGE ab, soll jetzt nach dem erneuten Öffnen automatisch die letzte Sitzung wiederhergestellt werden.

Windows Shell Verbesserungen:

– Microsoft arbeitet intensiv an dem Problem der verzerrten Darstellung von Apps nachdem man Inhalte per Docking Station oder Remote dargestellt hat. Auf Hochauflösenden Displays soll die „Reparatur“ dieses Fehlers bisher gewesen sein, sich einmal aus Windows abzumelden und wieder anzumelden, das will man jetzt in naher Zukunft ändern und man muss lediglich die App einmal neu starten.
Wie auch immer, der Fehler betrifft wohl vorrangig Geräte die nativ in 4K Inhalte darstellen, nutzt man an diesen Geräten jetzt das Dock um mehrere Monitore zu nutzen, oder wählt sich per Remote auf andere Geräte ein, passiert nach dem Trennen der Fehler, das Windows sturr die zuvor betriebene Auflösung fährt (z.B. 1080 weil man keine 2 4K Displays besitzt) und die Auflösung nicht dynamisch skaliert, bzw.es Windows garnicht auffällt das die externen Monitore fehlen.

Der Bugfix ist sehr Alpha Status, er funktioniert nicht bei allen Desktop Apps, eben sowenig bei UWP und die Darstellung wird auch nur auf dem Primärmonitor gefixt, etwaige Zweitmonitore bleiben von der Änderrung unberührt, was in meinen Augen den ganzen Fix ein wenig unnötig macht, dann lieber erst etwas liefern, wenn es läuft.

Verbesserungen für Benachrichtigungen und das Action Center:

– Die Knöpfe in Benachrichtigungen wurden überarbeitet, man hat sich für den Blocksatz bei der Anordnung entschieden, anstatt wie bisher Rechtsbündig zu ordnen (Snooze, Complete, etc.)
– Die Bedienung von Benachrichtigungen im Action Center wurden angepasst, es wird ab dieser Build jeweils die erste Nachricht einer Gruppe vergrößert angezeigt, um das Arbeiten direkt aus dem Center heraus zu erleichtern.
– Das „X“ wurde durch einen Pfeil nach rechts ersetzt, um dem Nutzer deutlicher zu machen das ein Klick auf das Symbol die Benachrichtigung in das Action Center schiebt um Sie später erneut anzuschauen und sie nicht gelöscht wird.
– Ein Fehler verschiedener Versionen wurde behoben, wenn 20 Benachrichtigungen einer App gesendet und nicht gelöscht wurden, führte die nächste Benachrichtigung dieser App zum Crashloop des ShellExperienceHost.
– Ein Fehler wurde behoben, das klicken in den Winkel / Chevron einer vergrößerten Benachrichtigung soll jetzt zuverlässig die ausgewählte Nachricht minimieren.
– Ein Fehler verschiedener Versionen wurde behoben und der Klick auf das Notification Center soll den Ribbon / Counter des Centers löschen.
– Die Einstellungen des Notification- und Action Center sollen keine namenlosen Apps mehr im oberen Bereich anzeigen.
– Benachrichtigungen des Defender sollen nicht mehr mit „unparsed parameters“ angezeigt werden (welche ein „%“ im Namen angezeigt hatten).

Verbesserungen von My People:

– Die Benachrichtigungen der angehefteten Kontakte erscheinen jetzt in der Farbe des Themes, welches man für das Startmenü, Action Center und andere Bereiche des Systems ausgewählt hat.
– Emoji, die man von angehefteten Kontakten erhält, wurden in die Kategorie „pop“ eingegliedert, in den Einstellungen, Personalisierung, Taskleiste kann man die Einstellungen für die Kategorie wählen und auch einstellen, damit nich plötzlich während einer Präsentation ein Emoji aufploppt.

Verbesserungen in der Eingabemethode:

– Das Emoji Panel unterstützt jetzt Emoji 5.0 und weitere Stichworte wurden ergänzt, wie z.B. Pretzel, Vampire, Socks, etc.
– Das Emoiji Panel hat die Darstellung der ASCII Zeichen als Ergänzung bekommen, zu jedem Emoji wird also auch die Zeichenfolge angezeigt „: – )“. Zusätzlich wurden Tooltips ergänzt.
– Ein Fix für das dunkle Thema / dark Theme, das verhindern soll das das „X-Symbol“ zum Schließen des Emoji Panel in schwarz auf schwarzem Grund dargestellt wird.

Touch Keyboard Verbesserungen:

– Die Displaygröße soll bei Nutzung der Einhand-Tastatur nicht mehr falsch übermittelt und dementsprechend die Nutzung dieser Tastatur verbessert worden sein.
– Die Anschläge von Tasten sollen durch einen Ton dargestellt werden, ähnlich wie in der alten Tastatur vor dem Wechsel.
– Der Lernmodus der Tastatur soll weiter verbessert worden sein und die Wortvorschläge sollen sich weitere eurem Schreibstil anpassen / präziser das nächste Wort vorschlagen.
– Da die normale Tastatur nicht mehr fix an einem Punkt klebt, wurde auch die Verriegelung der Einhand-Tastatur entfernt. Auch diese lässt sich nach Belieben verschieben.
– Die Zuverlässigkeit der japanischen Einhand-Tastatur wurde verbessert.
– Die Touch-Tastatur und das Handschriften-Feld sollen nicht mehr aus dem nichts auftauchen, sondern nur noch, wenn man sie wirklich braucht.
– Die Wortvorschläge sollen nicht mehr plötzlich sehr klein dargestellt werden.
– Auf kleinen Geräten soll nicht mehr ausschließlich die Einhand-Tastatur zur Verfügung stehen.

Verbesserungen deS Handschriftenfeldes / -Panel:

– Ein Fehler wurde behoben, wenn der geschriebene Text übertragen wird, sollen keine ungewollten Striche mehr auf dem Display erscheinen.
– Ein Fehler wurde behoben, der ein geschriebenes Wort doppelt einfügt, wenn man durch die Anwahl eines anderen Bereiches den Fokus wechselt und dadurch das Panel schließt.

Verbesserungen im PC Gaming:

– Das Game Bar Icon zur Aktivierung / Deaktivierung wurde in die Gamebar eingepflegt.

Verbesserungen des Taskmanager:

– Die mit Build 16226 eingeführte Anzeige der GPU-Leistung wurde weiter überarbeitet. Die Änderungen betreffen neben des UI-Layout auch einige Infos wie genutzte DirectX Version und die „physical location“ der GPU. In dieser neuen Anzeige werden nur Hardware GPU unterstützt, Sortware-basierte Lösungen nicht.

Verbesserungen der Hyper-V:

– Unter dem Punkt „schnelle Erstellung“ solltet ihr einen weiteren Unterpunkt „Virtual machine gallery“ finden, dieser Bereich ist noch leer, in Zukunft sollen sich damit jedoch diverse vorgefertigte Beispiele finden lassen. Der Punkt „local installation source“ lädt Euch dazu ein, ein Image von eurem Rechner zu laden.
– Die Punkte „VM Name“ und „Networking“ sind in die „Weiteren Optionen“ gewandert und liefern ein weiteres neues Feature für virtuelle Maschinen, per „default network“ kann man die Netzverbindung seiner virtuellen Maschine via NAT mit dem Rechner teilen.

Verbesserungen, Änderungen und Fix:

– Der reboot-loop der letzten Versionen wurde behoben, Ihr könnt angeblich gefahrlos über Einstellungen, Update & Sicherheit, Recovery und der Auswahl „Entferne Alles“ arbeiten.
– Der „ms-resource:“ Darstellungsfehler wurde behoben.
– Die Live-Tile verschiedener Apps wie Fotos, Groove und diverser anderer Apps soll wieder funktionieren.
– Ein Crash durch tippen auf „Start“ oder „Cortana“ in einigen Versionen wurde behoben.
– Ein Darstellungsfehler wurde behoben, es sollten nicht mehr 2 „Verbinden- / Connect-Apps“ im Startmenü erscheinen (eines Blau, das andere grau).
– Das Startmenü wurde überarbeitet, von nun an bekommt man das Kontextmenü durch gedrückt halten auf ein Icon angezeigt, ohne dass man den Finger einmal heben muss.
– Cortana erhält die Option auch eure Cloudinhalte in den Suchergebnissen zu inkludieren.
– Ein weiterer Fix für Cortana verhindert das die EInhabe des ersten Zeichens nicht akzeptiert / angezeigt wurde, wenn EDGE im Vordergrund lief.
– Ein Fix für Win32 Anwendungen, das Tastaturkürzel „Alt+“ für Sonderzeichen sollte in allen Versionen wieder funktionieren.
– Die Cursortasten (Pfeil rauf / runter) sollten jetzt wieder in Textboxen funktionieren, auch wenn durch die Eingabe ein Dropdown aktiviert wird.
– Ein Anzeigefehler der Netzwerkeinstellungen wurde behoben, private Netzwerke sollen nicht mehr als Öffentliche angezeigt werden.
– Ein Fix für die Farbauswahl behebt den Fehler das die Texte für „Mehr / Weniger“ korrekt lokalisiert werden.
– Ein Fehler des Lockscreen wurde behoben, ein Wechsel weg und wieder auf Windows Spotlight führt nicht mehr zu einer endlosen Rotation der angezeigten Bilder.
– Das Diktat-Feature für vereinfachtes Chinesisch wird aus Qualitätsgründen zurück gezogen, US-Amerikanisch bleibt erhalten.
– Ein Fix für den Taskmanager soll in allen Versionen verhindern, dass er nach dem Start hängt.
– Die Anzeige des Speicherplatzes wurde überarbeitet, die Fehlermeldung „zu wenig freier Speicher“ sollte nicht mehr erscheinen, wenn noch genug Speicher frei ist.
– Für Nutzer der Surface Pro Geräte wurde ein Fehler behoben und Win32 Apps wie Powershell und Eingabeaufforderung sollten nicht mehr vom Device Guard geblockt werden.
– Ein Fix für das Bildschirmnotizbuch / Screen Sketch, der verhindern soll das kopierte Inhalte als schwarze Box eingefügt werden.
– Der Importfehler von Xbox Live in-Game Erfahrung soll behoben sein, eure Profile, Erfolge und anderen Inhalte sollten korrekt geladen werden.
– Die Win32 MessageBox wurde überarbeitet und ist ab jetzt nativ in der Lage die Auflösung der genutzten Monitore zu erkennen und bei Wechsel Dieser im laufenden Betrieb auf die geänderten Bedingungen zu reagieren.

Bekannte Fehler:

– Die Features Cortana Vision, das Lasso, die Camera Roll Insights, sowie das Cross Device Map Handoff Feature wurden bis auf Weiteres entfernt und funktionieren in der aktuellen Build nicht mehr.
– Die Fehlerhafte Darstellung der Akkukapazität an Laptops im Akkubetrieb ist nach wie vor in Untersuchung, man bittet um Feedback und weitere Fälle / Information zur Lösung des Problems.
– Drittanbieter Firewall Programme können zu der Statusmeldung „unexpexted / unvorhergesehen“ im Windows Defender Security Center führen, man ist an der Lösung dran.
– Die Recovery-Einstellungen sind zur Zeit kaputt, eine Wiederherstellung mit dem „beibehalten eurer Daten“ hängt bei 1% und beendet die Wiederherstellung ohne Änderungen, das Wiederherstellen ohne „behalten der Daten“ funktioniert wie es soll.
– Apps die die Firewall anfragen, können hängen und unbenutzbar werden, bis ein Neustart erfolgt ist.
– Der Hotkey „Windows+H) funktioniert nicht, die UI wird zwar mehrfach gestartet, schließt sich jedoch genau so oft wieder. Workaround ist ein Rechtsklick in die Taskleiste und die Aktivierung des Symbols für das Touch-Keyboard.
– Die Funktion „kopiere Link“ funktioniert in einigen Versionen nicht korrekt, wenn man per Rechtsklick auf einen Hyperlink klickt.

Quelle

 
Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.

Schreibe einen Kommentar