Navigon für Windows 10 Mobile verschwindet aber warum regen sich alle darüber auf?

Es ist ja nichts Neues, wenn wieder eine App für Windows Phone oder Windows 10 Mobile aus dem Store verschwindet. Mittlerweile habe ich mich an solche Meldungen gewöhnt und ehrlich gesagt konnte ich bisher noch nie den Hype um die AppGap verstehen. Das liegt scheinbar daran, dass ich noch einer der normalen Menschen bin, die wissen, wie man einen Browser bedient.
OK, das ist aber ein anderes Thema. Zurück zu Navigon.

Im Microsoft Store kann man seit einiger Zeit folgenden Hinweis lesen, wenn man sich die Navigon App (egal, ob select oder Europe) anschaut:

Wichtige Information:
Microsoft hat nun offiziell die Produktion für Windows Phones eingestellt. Deshalb haben wir uns schweren Herzens dazu entschieden, die Plattform zu verlassen. Ab Mai 2018 können die NAVIGON App und deren Zusatzpakete nicht mehr erworben werden. Sie können die App aber weiterhin wie gewohnt verwenden und ein erneuter Download ist für Sie als Bestandskunde ebenfalls möglich. Für die erworbenen Zusatzpakete (z.B. FreshMaps) werden wir innerhalb der Lizenzdauer auch weiterhin Updates bereitstellen.

Jetzt frag ich mich, wann Microsoft offiziell verkündet hat, dass die Produktion von Phones eingestellt wird und warum (wenn es denn so wäre) sich auf den Support einer App auswirkt?

Ich habe mir da so meine Gedanken gemacht und mal geschaut, was der wirkliche Grund sein könnte:

1.
Liest man sich die Bewertungen der App durch, so sieht man sehr viel negatives Feedback. Angefangen von ungenauer Navigation bis hin zu der lästigen Lizenzüberprüfung, die wohl bei jedem Start der App erfolgt. So ein Blödsinn macht die Kunden nun mal nicht glücklich und das wurde auch klar zum Ausdruck gebracht.

2.
In den mobilen Betriebssystemen von Microsoft ist schon seit Ewigkeiten eine Navigationssoftware enthalten. Diese funktioniert sehr zuverlässig, ist kostenfrei und benötigt zudem keine Datenverbindung, weil man das Kartenmaterial auf dem Phone abspeichern und somit offline verwenden kann.

Was sollte mich nun also dazu bewegen für eine nicht funktionierende NavigationsApp 79,99€ plus diverser InAppKäufe auszugeben, wenn ich eine kostenfreie App von Haus aus auf dem Phone habe?
Je mehr ich darüber nachdenke wird mir klar, dass sich Navigon hier einfach nur verkalkuliert hat und das Geschäftsmodell einfach nicht aufgeht. Die derzeitige unklare Situation, wie es mit den mobilen Betriebssystemen und eventuell neuer Hardware bei Microsoft weiter geht wird hier imho einfach nur als Ausrede genommen, um sich aus der Affäre zu ziehen.
Die Kunden haben ja schon bezahlt, was solls also?!

Résumé
Navigon hatte mit seiner App im Vergleich zur OEM Microsoft Navigations App keine wirklich großen Vorteile. Dass die App aufgrund mangelnder Nachfrage vom Markt verschwindet, war nur eine Frage der Zeit und genau diese ist jetzt gekommen.
Es ist schade, dass die Investition in die Navigon App sich nun in Rauch auflöst aber ich denk mal, dass das Ende schon seit jeher abzusehen war.

Bildquelle: Wikipedia

 
Kommentare

Naja habs die Tage beim Vergleichen der Navi Apps vernommen und war als Navigon Select user etwas enttäuscht.
Bei Select liessen sich die In App Käufe wenigstens verschieben auf andere Telefone.
Wirklich gut war die App die ich seit 2016 unter Windows 10 Mobile getestet habe nicht.
Das was an Konkurrenz so verfügbar ist ist auch nicht unbedingt gut. Teils gar nicht mehr im Store, teils vor Jahren aufgegeben.
Teils aktuelle App, aber uralte HERE Navteq Maps. Teils ewig lahm.
Mapfactor aufgegeben, keine TomTom Maps mehr, nur noch OSM, eventuell aktuelle sperrungen innerorts vorhandenaber nicht sichtbar unter der OSM, teils sehr langsam
Aponia aktuellste App nur uralte HERE Karten von 2016, mit OSM Karten keine Verkehrsinformationen.
Sygic (TomTom)wohl letztes Jahr aufgegeben aber immerhin noch relativ gut und moderne Karten, Sperrungen analog TomTom
CoPilot aktualisiert noch die Karten aber der App mangelt es an Sperrungen innerorts vergleichbar mit Navigon
(unter IOS die beste App, was den Punkt angeht)
Navmii aufgegeben , die App selbst ist wohl veraltet.
Scout nicht mehr im Store
Inrix nicht mehr im Store
Waze funktioniert gar nicht
V Navi nicht mehr im Store
Die beste App mit den akkuratesten Sperrungen innerorts, an die unter IOS mMn nur CoPilot rankommt ist die Microsoft Karten App, leider nutzen beide die veralteten HERE /Navteq Karten

wobei ich sagen sollte dass die Navigon App unter IOS nicht wirklich besser als unter Windows ist.

Ich hatte mir mal den Spaß gemacht und Navigon auf dem Androiden zeitgleich laufen lassen mit HERE auf dem Windows Phone. Keine Sekunde hätte ich nur einen Cent für Navigon auf dem WP ausgegeben.
An den Karten hatte ich bisher auch nix zu meckern aber zugegeben bin ich auch nicht der Vielfahrer.

Etwas blöd ist es schon, da man dem sterbenden Windows 10 Mobile gerade als Navi noch gut nutzen könnte, nur wenn Garmin selbst IOS 9 Support aufgegeben hat, was heißt keine Neukunden mit alten iPhones und iPads mehr, eine Dektop App finde ich hat einfach auch gefehlt, ich möcht iPad Nutzung nicht missen um vor fahtbeginn die Lage i. Großraum Stuttgart zu prüfen und zu entscheiden, ob das Navi oder ich die Route Pläne

Na als Navi kannste doch das Windows Phone super nehmen oder was hält Dich davon ab?

Die kaputte Nokia Qi Halterung für die Windschutzscheibe, einmal falsch drangesetzt kaum mehr losbekommen und jetzt ist der Gummi gerissen

OK aber das hat ja nun weder etwas mit dem Phone ansich, noch mit der Software darauf zu tun. 😉

Hab die Navigationsfunktion lange nicht mehr auf dem Lumia so wirklich genutzt, ab und an wenn ich mal geschwind den Weg zu einer Adresse hier in Stuttgart nicht wusste. Aktuell habe ich nur die Informationen verglichen, die vorhanden sind. Bei meinem letzten Test vor ein-zwei Jahren wollte das Ding partout keine neue Route berechnen und mich auf die alte zurückholen, als ich entschieden hatte anders zu fahren. So als richtiges NAVI hatte ich es dann nicht mehr angesehen. Deswegen bin ich am Iphone 4s erst mit der Online Karten App, dann dank deren Aussetzern und einem Superstau im letzten Spätsommer öfters “Offline” mit Sygic bzw CoPilot unterwegs gewesen, auch weil beide am Lumia verfügbar waren. die haben mit dem 4S aber auch ihre Probleme. Beim Vergleichen ist mir dann aufgefallen dass MS wohl mal nachgebessert hat, ob es allerdings ernstzunehmen ist? Meine Frau lyncht mich schon, nur hier in BB ist es schon recht interessant da die Verkehrslage teils katastrophal ist, und die Verkehrsplaner nichts gebacken kriegen, gewollt oder ungewollt.

Schreibe einen Kommentar