Wie ich Microsoft in die Knie zwang

Frei nach Münchhausen, eine Mär ohne Gewähr:

Wie ich Microsoft in die Knie zwang.

Ich habe es geschafft, ein Weltkonzern gibt sich mir geschlagen und kapituliert vor meiner Macht, doch wer bin ich eigentlich?
Ich bin Windows Phone Kunde.
Ich bin treu, sogar so treu, das ich alte Gurken wie HTC 8X, Lumia 920, Samsung Ativ S und Co. auch nach Jahren noch pflege.
Durch registry Hack habe ich sogar Windows 10 Mobile auf meinem Gerät, obwohl ich nicht dürfte.
Wenn ich doch mal neue Hardware brauche, organisiere ich etwas günstiges, auch wenn MS mir Flagship über Flagship präsentiert. Aber was bringt das tollste Handy, wenn eh keine Apps da sind? Da reicht für “die Liebe zum System”, oder “dem Gewissen wegen” ein Zweitgerät, für das richtige Leben habe ich ja einen Androiden, oder das iPhone, das werden Acer, HP und Alcatel schon noch raffen. Nen toten Gaul reitet man nicht, da macht man Sauerbraten draus.

Erfolgreich habe ich mich schon vor Windows RT gedrückt, war es doch ein Mistsystem, ohne Desktop Programme und konnte für das hart erarbeitete Geld nicht mehr als ein popeliges iPad, oder der Androide. Natürlich nutzen etwa 90% der Leute ihr Tablet nur zum Surfen oder kleinere Sachen, die per App möglich sind, aber erstens gibt es keine Apps und zweitens ist ja nur ein vollwertiges Windows ein nutzbares Windows. Sonst kaufe ich doch lieber bei den Platzhirschen, da mir das nötige Kleingeld für ein Surface Pro oder Surface Book fehlen, bzw. ich nicht bereit bin Preise jenseits der 1.000,- Euro in ein Tablet / Book zu investieren egal, wie gut es gefällt.

Gewissen ist ein gutes Thema. Was habe ich damals gekotzt, als der schwächelnde Ex-Marktführer im Handybereich sein Werk in Deutschland, genauer Bochum geschlossen hat und eben diese Graupentruppe kauft der feine Herr Ballmer auch noch auf, bastelt intern neue Telefone und zeigt den anderen fleissigen Supportbuden den Mittlefinger. Am schwersten hat es mein geliebtes HTC erwischt, vom fleissigsten WP7 Supporter zum Siganture Phone Bauer unter WP8 hin, zur ewig vom Konkurs bedrohten Android Bude aus Taiwan.

Microsoft hat eingesehen, das Sie gegen mich nicht ankommen! Die Lumia verschwinden vom Markt, der Ausverkauf läuft auch Hochtouren und versaut den anderen Herstellern, die großherzig doch noch versuchen mit W10M Geld zu verdienen gehörig die Tour. Wer soll denn ein Acer Liquid Jade Primo für jenseits der 400,- Euro kaufen, wenn die Gammellumias nur noch 299,- bzw. 399,- Euro kosten? Denkt denn da eigentlich keiner mehr mit in Redmond? Nein, man will partout aufgeben und wenn man selber schon gescheitert ist, soll auch kein Anderer erfolgreicher sein!

In letzter Zeit werden immer wieder Gerüchte gestreut, nächstes Jahr käme eine neue Geräte Serie unter neuem Namen, das kann passieren oder auch nicht, wir werden es sehen.
Aber Freunde, lasst Euch das bloß nicht einfallen, sonst mache ich Euch entgültig fertig!!!

Mit freundlichen Grüßen,
ein gefrusteter Windows Phone Fan

Dieser Brief ist krass, das gebe ich offen zu. Jedoch ist er in erster Linie Fiktion und Unterhaltung.
Weiterhin versuche ich als Fan mir und vielen Anderen den Spiegel vorzuhalten und zum Nachdenken anzuregen…

Wer die Berichterstattung der letzten Zeit nur etwas verfolgt, wird sicher festgestellt haben, je nach Schreiberling ist Windows Mobile / ARM tot, das war`s, fertig.
Dann gibt es die Optimisten, die nach wie vor auf ein Gesundschrumpfen hoffen und auf das neue Phone (welchen Namen das Baby am Ende auch immer haben wird).
Ebenso wird orakelt, dass Joe Belfiore nur gekommen ist, um zu gehen. Die Leiterin des Insider Programms wird zur Weltmeisterin der Bilder auf Twitter und Herr Nadella macht,
was Er am besten kann, Er sagt nichts offizielles.

Was jetzt aber den Brief angeht, so in etwa könnte Er, denke ich, von einigen Windows Phone / Mobile Nutzern geschrieben worden sein.
Die Chartstürmer der Lumia Geräte waren stehts Geräte im unteren bis maximal mittleren Preissegment, Windows RT hatte zu beginn einen leichten Boom, gerade weil das Surface (1) ein schickes Gerät war, dann begann aber auch schon das Sterben der Plattform und das Gemaule über das System (auch wenn es vom Prinzip nicht mehr und nicht weniger konnte als die Konkurrenz, App Vielfalt aussen vor). Ebenso dürften Surface Pro und Surface Book nicht gerade die Kassenschlager schlechthin sein, auch wenn Sie als Technikreferenz unschlagbar und vom “Haben-will” Faktor definitiv vorne mitspielen.
Über Gründe warum Microsoft schuld ist, haben sich Alle zur Genüge ausgelassen, aber was wäre, wenn wir am Ende genau das bekommen, was wir verdient haben?
Alle wollen High Tech, keiner kauft Sie am Ende. Jeder will Specs im Bereich höher, besser, weiter, ich natürlich auch.
Am Ende verkauft sich dann das 550 / 650 / 640 doch wieder besser als das 950, warum also ein neues Flagship vorstellen?

Am Ende ist es dann nicht nur Microsoft, die das Scheitern zu verantworten haben.
Wenn ich grundsätzlich nur Vanille Eis esse, kann ich dem Eis-Salon keine schlechte Bewertung geben, weil dieser kein Schokoladeneis anbietet…

 
Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.

Schreibe einen Kommentar