Insider Build 14971 im fast Ring [für PC] – Changelog deutsch

Der Chef ist bereits darauf reingefallen, die gestrige Build 14971 im fast Ring ist ausschließlich für die Desktop Variante von Windows 10, was es genau an Neuigkeiten zu berichten gibt, lest Ihr in den folgenden Zeilen.

EPUB Bücher direkt im EDGE lesen:
– Mit dem kommenden Creators Update soll das Feature offiziell zur Verfügung stehen, einen ersten Ausblick gibt es mit der aktuellen Build. Sinn des Ganzen ist es ungeschützte (DRM freie) E-Books im EPUB Dateiformat zukünftig direkt im EDGE lesen zu können. Ein paar Quellen für DRM freie Ebooks liefert Dona auch gleich, funktionieren sollen zurzeit unter anderem wohl Bücher von Feedbooks, Projekt Gutenberg, Free eBooks (erfordert Anmeldung), ePubBooks (erfordert Anmeldung), Open Library und wer hätte es gedacht, die Microsoft Press.

Die Paint 3D Preview App für alle Nutzer.

Die PowerShell in der herkömmliche Shell:
– Die PowerShell ersetzt die Eingabeaufforderung (cmd.exe, oder per shift+Rechtsklick auf „Start“) , der File-Explorer Adresszeile (über den Befehl „cmd“, oder „powershell“ erreichbar), etc.
Wer die herkömmliche Eingabeaufforderung bevorzugt, kann sie unter Einstellungen, Personalisierung, Taskleiste, „Beim Rechtsklick auf die Schaltfläche „Start“ oder beim Drücken von Windows-Taste+X „Eingabeaufforderung“ im Menü durch „Powershell“ ersetzen“ den Regler wieder auf aus stellen.

Verschiedene Verbesserungen bei japanischen und chinesischen Eingabegeräten.

„Office holen V 2.0“
– Die App „Office holen“ wurde mit dem jetzigen Release 17.7614.2377.0 überarbeitet, aus einer losen Link Sammlung ist eine App geworden, die eine bessere Office Erfahrung ermöglichen soll, man kann seine bereits erstellten Dokumente öffnen und bearbeiten und auch die Links sind nicht verschwunden, sondern wurden aufgehübscht (mich erinnert das Layout der neuen App frappierend an die alte Office mobile App, da mein W4 mit Office 2013 H&S ausgeliefert wurde und ich am Rechner dank MS UO Office 2016 nutze, kann ich zu der alten App nichts sagen, die war neben „erste Schritte“ immer das erste was gelöscht wurde).

Kommen wir dann mal jetzt zu den eigentlich wichtigen Sachen,

Änderungen und Verbesserungen für Windows 10:

– die „Snooze“ Aktion in EDGE wurde aufgrund von Feedback der Insider und mangelnder Nutzung entfernt (zumindest schließe ich das aus dem Punkt „basierend auf gesammelter Daten und Feetback der User“).
– Der Winkelmesser wurde weiter überarbeitet, um noch genauer und zuverlässiger zu sein.
– Einige Desktop Wizard wie etwa „Netzlaufwerk verbinden“ (map a network drive), oder „aus Zip entpacken“ (extract from zip) wurden besser skaliert, damit deren Größe beim Ziehen auf einen zweiten Monitor erhalten bleibt.
– Das Tastarurkürzel für die Lupe soll jetzt immer, auch auf dem Lockscreen, funktionieren.
– Ein Fix für die Datenträgerbereinigung, der verhindern soll, das Dateien aus dem „windows.old“ Ordner nicht gelöscht wurden.
– Die aktivierung von OAuth Support für Yahoo Mail Accounts.
– Ein Fix der verhindern soll das Geräte im „Neustarten“-Dialog einfrieren, wenn man mehrere Dialogboxen im Gerätemanager geöffnet hat und auf „Ausschalten“ klickt.
– Ein Fix für die „Link kopieren“-Funktion, die bei Rechtsklick auf Hyperlinks in EDGE nicht immer funktionierte.
– Ein Fix bei der Fenstergröße von EDGE. Schließt man den Browser jetzt, indem man alle Tabs schließt, soll sich EDGE merken wie groß das Fenster beim letzten war und nicht wieder in seiner Default Größe starten.
– Ein Fix der die Wiederherstellung von Tabs zuverlässiger machen soll.
– Eine Menge Übersetzungskorrekturen.
– Ein Fix für das Action Center, manchmal kam es vor, das verschiedene Benachrichtigungen nach dem vergrößern gleich geschlossen wurden, wenn man vorher eine andere Benachrichtigung angeklickt hatte.
– Die Einstellungen der Startmenügröße soll jetzt nach Neustarts zuverlässiger beibehalten werden.

Bekannte Fehler:

– Die Navigation zu „Einstellungen, System, Batterie“ bringt die Einstellungen App zum Absturz.
– Tastatur Hotkeys für die Einstellung der Monitorhelligkeit können unter Umständen nicht mehr funktionieren.
– Apps wie Store, Fotos, oder Kontakte können von selber starten, wenn der Rechner längere Zeit nicht benutzt wird
– Doppelklick auf Excel Dokumente führt dazu, das Excel abstürzt, bitte Dokumente aus Excel öffnen
– Microsoft Studio Games wie etwa Sudoku, Minesweeper, etc. können im Startbildschirm einfrieren.
– Ein erster Ausblick auf die „Holografic Shell“ ist implementiert, allerdings kann man ausser durch ein paar Screens zu laufen nichts machen, da keine Hardware erkannt wird. Die App als solche ist mehr ein Platzhalter, oder eine sehr frühe Version.

Quelle

 
Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.