Insider Build 15025

Heimlich, still und leise (wie eigentlich fast regelmäßig Donerstag) schleicht sich ein neuer insider Build in die Downloadwarteschlange. Das aktuelle Exemplar hört auf den Namen Insider Build 15025 und steht im fast Ring für Desktop Nutzer bereit.

Diese Woche im Mittelpunkt steht die Barrierefreiheit von Windows 10.

– Die Sprachausgabe kann ab sofort auch Blindenschrift vorlesen. Das Feature ist im Beta Status und muss separat aktiviert werden (was auch logisch ist, weil wie soll das System sonst wissen, dass Du blind bist, aber die Frage aufwirft: Wie soll jemand blindes den Punkt finden?).

– Eine neue Option in den Einstellungen der Barrierefreiheit, um die Sprachausgabe auf Mono zu stellen, so kann man z.B. mit Kopfhörern oder Hörgeräten besser folgen. Gerade Hörgerätnutzer haben ja Probleme mit Geräuschen aus mehreren Richtungen (so zumindest die Erfahrungen mit meinem Herrn Großvater). Bei der Nutzung per Headset oder Kopfhörer hat man zukünftig auf einem Ohr die Sprachausgabe und folgt mit dem anderen Ohr Gesprächen, etc. Versteckt ist der Punkt unter Einstellungen, Barrierefreiheit / Ease of Access, andere Optionen.

– Der Feedback Hub erhält außerdem eine neue Funktion, um zukünftig Dubletten zu verhindern. Mit dieser Build werden die „Collections“ oder in unserer Sprache Sammlungen in den Feedback Hub eingeführt, die zusätzlich zu individuell gemeldeten Problemen eine Sammlung bekannter Probleme listen und vom User nach Wichtigkeit gewertet werden können (downvotes / upvotes).

– Die Displayeinstellungen bekommen erneutes Feintuning bei der Ausfilterung von blauem Licht während der Abendstunden, per Schieberegler kann man jetzt sehr genau nach eigenem Empfinden die Filterung einstellen.

Andere Änderungen und Fix:

– Der Fehler bei Win32 Games, das ein Klick in verschiedenen Bereichen des Spiels das Fenster minimiert und sich nicht mehr in Vollbild spielen lässt, wurde behoben.
– Die Erreichbarkeit der Google Websites wurde gefixt.
– Die Erweiterungen von EDGE funktionieren wieder wie gewohnt.
– App Entwickler können jetzt per Nachfrage ihre Haupt- und 2nd Tile am Startmenü andocken (vermutlich ähnlich wie Weekview 8, wo man bis zu 3 Tiles von der App angepinnt bekommt?).
– Quicken 2017 sollte wieder normal funktionieren.
– Der Eintrag „mixed Reality / VR“ auf der Hauptseite der Einstellungen sollte verschwunden sein.
– Ein Fehler beim Flyout der W-LAN Netzwerke wurde behoben, es sollten jetzt immer die verfügbaren Netzwerke angezeigt werden und nicht nur ein leeres Fenster.
– Ein Fix für die individualsisierbaren Farben des Startmenüs, diese sollen normal funktionieren, wenn man „neue Farbe“ auswählt, ebenso sollen die zuvor genutzten Farben in Zukunft zuverlässiger angezeigt werden.
– Ein Fehler bei den Themes wurde behoben, hat man ein Theme aus dem Store geladen, gelöscht und wieder geladen, war es nicht auswählbar, das wurde gefixt.
– Verbesserte Performance bei der Radierung in Punktgröße im Sketchpad.
– Ein Update für Windows Ink, bei der nächsten Nutzung sollte sich Sketchpad die meist genutzten Schablonen, Lineal und Winkelmesser merken und zur Schnellauswahl anbieten.
– Verschieden Bugfixes für das Startmenü, es sollen zukünftig keine Tile-Leichen im Startmanü zurück bleiben, oder neue Tiles in mitten von bestehenden Gruppen erscheinen.
– Ein Fix für Nutzer älterer Chipsätze, die Farbigen Boxen an Stelle von Text und Auswahlflächen, bzw. anderen UI-Elementen in Dialogfenstern sollten Vergangenheit sein.
– Ein Fix für URL´s welche als Desktopverknüpfungen gespeichert wurden und sich nicht per Doppelklick starten ließen.
– Ein Fix für den Anmeldebildschirm, es sollten jetzt für alle Insider die „anderen Optionen“ wählbar sein, wenn man nur die Tastatur nutzt.
– Ein Fix für EDGE, der verhindern soll das der Browser einfriert, wenn man per „Strg+ C“ Inhalte kopiert.
– Es wurde ein Problem behoben, das dazu führte, dass die Schatten hinter den reservierten Tabs in Microsoft Edge nicht so dunkel waren wie erwartet – die Thumbnails sollten jetzt besser herausstechen.
– Verschiedene Fix für die Priorität von Toast-Benachrichtigungen, ein Wecker, oder Skype Call unterbricht zukünftig keine Erinnerungs-Toast mehr.
– Ein Problem wurde behoben, bei dem manche „Captive-Wi-Fi-Netzwerke“ während der OOBE-Verbindung fehlschlagen konnten. Wenn ein „Captive-Portal-Netzwerk“ „DNS-Hijacking“ zur Weiterleitung an eine sichere Website verwendet, stürzte die Captive-Portal-App ab und machte das Löschen des betroffenen Portals unmöglich.
– Die JA / Nein Dialoge im OOBE wurden gefixt und funktionieren jetzt normal.
– Ein Fix für den abgesicherten Modus, in Zukunft soll nichts mehr flackern und crashen wenn man sich im abgesicherten Modus anmeldet.
– Beseitigung eines Fehlers in der Build 15019, Trusted Platform Module Chips (TPM) sollten wieder normal starten.
– Ein Fix der verhindern soll das Fenster stocken, wenn man sie per Maus vergrößert oder verkleinert.
– Ein Fix für ein Problem bei der Darstellung / Skalierung von Taskleisten und Task-Miniaturansichten. Außerdem wurde auch ein Problem behoben, das regelmäßig zum Schließen von Taskleisten Elementen führte, wenn man die Maus darüber bewegt um sich die Thumbnail anzeigen zu lassen.

Bekannte Fehler in der Build 15025:

– Wichtig: Der Download-Fortschrittsbalken ist defekt, bei allen Nutzern, wo die Prozentanzeige auf „0%“ hängen bleibt, macht Euch keine Sorgen, der Fortschritt hängt nicht, es ist ein Darstellungsfehler.
– Nach update auf diese Build können nonstop-Ausnahmen der Spectrum.exe-Dienst auftreten, die dazu führen, dass PCs Audio, Festplatten-E/A-Nutzung sehr hoch werden und Apps wie Microsoft Edge nicht reagieren, wenn sie bestimmte Aktionen ausführen. Als Workaround soll die Datei C:\ProgramData\Microsoft\Spectrum\PersistedSpatiialAnchors gelöscht und ein Neustart durchgeführt werden.
– Der Game Mode ist per default aktiviert, in den Einstellungen ist jedoch der Schieberegler fehlerhafterweise auf „Off“ dargestellt.
– Das Senden von Inhalten an Beam erfordert einen Schwung neuer Einstellungen in den Privatsphäre Einstellungen.
– Bestimmte Hardwarekonfigurationen können dazu führen, dass das Sendungs-Überwachungsfenster in der Spielleiste grün leuchtet, während Ihr einen Stream sendet. Dies beeinflusst nicht die Qualität Ihrer Sendung und ist nur für Euch sichtbar.
– Microsoft EDGE F12 Tools können zwischendurch hängen, abstürzen und Eingaben ignorieren.
– Die EDGE Funktion „untersuche Element“ und „untersuche Quelle“ können den Start des „DOM Explorers“ und „Debuggers“ verhindern.
– Das Ziehen aus der „Alle Apps Liste“ ist nicht mehr gewünscht, stattdessen soll man per Rechtsklick und Klick auf „an Startmenü anheften“ wie am Phone das Startmenü aufbauen.
– Einige Tencent Appsund Spiele stürzen gleich nach dem Start ab.
– Die Fehlerhafte Nachricht „some settings are managed by your Organization“ in den Windows Update Einstellungen ist ein Darstellungsfehler.
– Auf einingen Geräten wird die Wiedergabe von Musik mit der Fehlermeldung „device in use“ unterbrochen, man ist dran.
– Manchmal wird das Action Center nur leer und traqnsparent angezeigt, ohne Farbe. Ist das bei Euch der Fall, ändert die Position der Taskleiste.
– Die Desktop App Converter Preview (Projekt Centennial) funktioniert in dieser Build nicht, App Entwickler sollten für die Konvertierung von Desktop Apps lieber bis auf weiteres in den Slow Ring wechseln um Projekt Centennial weiter nutzen zu können.
– Durch einen Wechsel des Kernel kann es bei einigen Games Probleme mit dem Kopierschutz geben.

Quelle

(Visited 22 times, 1 visits today)
 
Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.

Schreibe einen Kommentar