OneDrive online – Update mit Verschlimmbesserung

onedrive


Als ich gerade bei den Kollegen von deskmodder.de die Info gelesen habe, dass sich in der online Version von OneDrive etwas getan hat, war ich kurz voller Begeisterung.
Mir schien es, als ob mich Microsoft erhört hätte, denn gerade online einen Link für die gespeicherten Elemete zu ziehen war bisher echt grausam. Bei der offline Variante war es da schon besser gelöst:
Datei – rechtsklick – Link generieren – fertig
(Wenn die App nicht dauernd abstürzen würde, wäre das auch ne super Sache.)
Zumindest habe ich nun gehofft, dass diese Vorgehensweise jetzt auch online umgesetzt wurde aber Pustekuchen. Warum sollte man es auch leicht machen, wenn es schwer geht?
Aus einer ziemlich umständlichen Linkfreigabe ist jetzt eine andere umständliche geworden, viel mehr hat sich nicht geändert.
1. Rechtsklick auf die Datei
2. klicken auf „Teilen“
3. klicken auf „Link abrufen“
4. klicken auf „Kopieren“
Ja Microsoft, das ist wirklich sehr einfach und intuitiv.
Wenigstes ein Element wurde verbessert. Die Voreinstellungen stehen jetzt nicht mehr auf „Bearbeiten“, das musste man bisher zusätzlich noch wegklicken, um den „nur lesen“ Status zu erhalten.

Aus meiner Sicht also unterm Strich: viel Geschrei um nichts.



Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.