Pokemon Go per Petition – jetzt wirds peinlich!

Mutti, der Klausi gibt mir nicht den Roller.
Aber dafür hast Du doch ein schönes Fahrrad.
Ich will aber nicht das blöde Fahrrad, ich will den Roller!

Diskussionen solcher Art kennen sicherlich einige von euch, die selber Kinder haben und mit einem Lächeln und viel Geduld versucht man die Kids zu beschwichtigen und alles zurechtzubiegen.
Ich hatte bisher auch gedacht, dass solche „hochintelligenten Gespräche“ unter vernünftigen erwachsenen Menschen nicht vorkommen aber weit gefehlt.

Pokemon Go

ist aufgetaucht und dazu auch die Information, dass dieses Spiel derzeit nur für Android und iOS entwickelt wird. Für mich nichts wunderliches, da das bei Ingress, was ich seit der deutschen BETA Phase spiele, nicht anders ist. Dadurch hat meine alte Blechkiste (Samsung Galaxy S3) wenigstens noch eine Daseinsberechtigung und wenn Android mal wieder rumspackt (kommt ja nicht zu selten vor 😉 ) kann ich die Kiste auch mal in die Ecke feuern ohne mir Gedanken um das arme Phone machen zu müssen.
Aber zurück zum eigentlichen Thema.
Wir Windows Phone Nutzer wissen ja schon seit längerer Zeit, dass die App Auswahl bei den anderen beiden Betriebssystemen größer ist. Vor einiger Zeit haben sich ein paar Leute zur „Lasst uns die Entwickler nerven, dass sie auch für Microsoft Betriebssysteme Apps entwickeln“ Gruppe zusammengeschlossen. Das habe ich zur Kenntnis genommen und den Tag bei einer Grillwurst ausklingen lassen.
Was heute allerdings passiert ist, erzeugt bei mir mehr als ein Kopfschütteln!
Es wurde doch tatsächlich eine Petition ins Leben gerufen, dass Pokemon Go für Windows 10 und Windows 10 Mobile entwickelt werden soll.
Meine ganz persönliche Meinung: peinlicher gehts nun wirklich nicht mehr!
Den Lacher haben wir somit gänzlich auf unserer Seite und ich warte auf dem Moment, wenn Niantic doch noch eine Pokemon Go App für Windows 10 (Mobile) herausbringt und die Leute aus ihren Löchern kriechen und lauthals verkünden:
Siehste, die Petition hat doch was gebracht!




EDIT
Da es gewünscht wurde, hier den Link zur Petition:
Develop Pokémon GO for Windows 10 and Windows 10 Mobile

Mir ist bei der ganzen Debatte entgangen, dass diese Petition bereits 10 Monate alt ist. Seit Beginn gab es lediglich 38.056 Unterstützer. Durch den Hyper der letzten zwei Tage wurde das Feuer sicherlich noch mal angefacht ist aber im Vergleich zu anderen Petition ziemlich traurig.
Vor fünf Tagen wurde „Pokemon Go, Intel Processor“ gestartet, hier gibt es bereits 24.811 Unterstützer.



8 Gedanken zu “Pokemon Go per Petition – jetzt wirds peinlich!

  1. alter, was ist den das für ein lächerlicher schwachsinn. wenn schon so eine Petition für eine App, dann doch bitte für was Sinnvolles, wie ZB. PayPal, oder eben eine andere sinnvolle app, die es noch nicht bzw nicht mehr für WM gibt.
    aber doch nicht für so ein sinnloses kinderspiel.

  2. Ob einem das Spiel interessiert oder man es für kindisch hält ist persönlicher Geschmack. Fakt ist aber, dass die Download Zahlen schon jetzt gewaltig sind, höher als bei Twitter und co. Das vorhandensein einer solchen App entscheidet ob die Plattform als solches erfolgreich ist oder nicht. Es gibt wieder einen Grund gegen Windows als Plattform und wieder Leute die von Windows auf Android/iOS wechseln. Im Sinne der Zukunft wäre es notwendig gewesen das MS alle Hebel in Bewegung gesetzt hätte das Pokemon Go zum Marktstart direkt auch für Windows verfügbar gewesen wäre. MS verpennt ein ums Andere Mal die Plattform attraktiv zu halten. Ich sehe dem Elend seit WP 7 zu und wenn das jetzt mit Lumia 950 weiterhin noch uninteressanter zu wird war es das für mich mit dem Abenteuer Windows am Handy. Das Ganze sollte MS peinlich sein, das überhaupt Nutzer sich aktiv für die Plattform einsetzen, weil man es zum wiederholten mal selbst verpennt hat. Der Autor hat die Situation selbst noch überhaupt nicht verstanden.

    1. Hallo Savage.

      Ob man sich für das Spiel interessiert oder nicht ist wirklich persönlicher Geschmack aber um dieses Thema geht es in dem Artkiel auch gar nicht. 😉
      Die Downloadzahlen sind hoch aber was sagt das aus? Was wäre aus den Spiel geworden, wenn es nicht von Ninatic wäre und die Presse es nicht gepusht hätte ohne ende? Alles Fragen, die keiner, zumindest ich, nicht beantworten kann.
      Wenn Du jetzt meinst, dass wegen diesem Spiel User zu Android oder iOS wechseln, dann erwiedere ich darauf nur, dass sie von vornherein die falsche Systemwahl getroffen haben. Ich selber spiele Ingress, was es auch nicht für Windows Phone bzw Windows 10 Mobile gibt aber warum sollte ich dafür mein gutes System aufgeben und wechseln? Für Ingress habe ich mein SGS3 und gut ist.
      Klar ist auch, dass Microsoft in der Vergangenheit Fehler gemacht hat, das streite ich gar nicht ab. Die Frage, die wir schon seit einiger Zeit sehr intensiv im Forum diskutieren ist aber, warum Microsoft einen Drittanbieter aka Niantic dafür bezahlen soll, dass es Pokemon Go für Win10M gibt? Betriebswirtschaftlich gesehen ist das so was von unlogisch, denn Microsoft würde mit dieser Aktionen keinen (finanziellen) Gewinn machen. Peinlich ist das für Microsoft sicherlich nicht, ganz im Gegenteil. Ich hätte es peinlicher gefunden wenn das Spiel nur mit Bestechungsgeldern auf unseren Geräten gelandet wäre.
      Die User, die Windows Phones benutzen wissen meiner Meinung nach, was sie an den Geräten haben und, dass der Spielebereich da sicherlich nicht in diesem Umfang dazu gehört, wie gewünscht.
      Wer also (s)ein Phone ausschließlich braucht, um damit Pokemon Go, Ingress und Co zu zocken, der sollte schnellstmöglich das System wechseln.

      Damit keine Missverständnisse auftreten, sage ich hier noch mal ganz frei heraus, dass ich nichts gegen Leute habe, die mit ihren Phone zocken möchten. Ich werte diese auch nicht ab, da ja nun mal jeder seine eigenen Vorlieben hat. Auch wäre es mir lieber, wenn es alle Apps, die es für andere Systeme gibt, auch für Win10M verfügbar wären, obwohl ich selber nicht der App-Fanatiker bin.
      Fakt ist aber auch, dass der mobile Bereich nicht das Hauptgeschäftsfeld von Microsoft ist und das sollte man auch akzeptieren.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.