Forza Horizon 3 – ein kleiner Ausblick

Mit Forza Motorsport 6: Apex erschien bereits am 05.05.2016 ein so genannter Appetizer für den PC.
Eine abgespeckte Version von Forza Motorsport 6, dafür gedacht das kommende Feature „Xbox play anywhere“ zu präsentieren und der PC Gemeinde das auf der Xbox bekannte und beliebte Forza Motorsport etwas schmackhaft zu machen. Damit möglichst viele Leute testen, kostete das Ganze dann auch nichts, ausser 30GB freien Speicher auf der Systemplatte.
Wenn man sich die Store Seite des Games anschaut, ist bei einer Duchschnittsbewertung von 4,6 bei 1.367 Bewertungen und 660 Rezensionen ein gewisser Erfolg zu sehen, leider bietet der Store keine Gesamtübersicht, wie oft das Spiel heruntergeladen wurde und offizielle Zahlen zu Spielern finde ich auch nicht. Sei es drum, mir hat der Free to Play Teil für den PC viel Freude bereitet und ich freute mich sehr auf das für Ende September angekündigte Forza Horizon 3.

Horizon vs Motorsport:

Während Forza Motorsport eine eher klassische Ausrichtung hat, man startet die Karriere in einem eher schwachen Auto, durch Teilnahme an Events gewinnt man Geld und neue Autos und startet weitere Events, ist die Horizon Serie etwas lockerer und experimentierfreudiger.
Der erste Teil beginnt mit einer Traumsequenz, Du in einer Viper gegen den den Großmeister der Straßenrennen in seinem Ferrari antrittst. Ist die Sequenz überstanden blendet die Szene auf ein Kaffee und man hört im Radio das bei dem Horizon Festival noch 10 Plätze frei sind und man mitmachen darf, wenn man am Festivalgelände ankommt, bevor die Tore geschlossen sind.
Ab da beginnt dann das eigentliche Spiel in einer offenen Welt, man kann stundenlang erkunden, Autos in Scheunen suchen, oder die 100 Rabattschilder suchen, gespickt wird der open World Teil mit einer Storyline um besagtes Festival, von der Qualität irgendwo zwischen den teils trashigen Need for Speed Teilen und DTM Race Driver von 2003 oder aktuell The Crew. Es macht Spaß auf Wochen, teils herkömmliche Rennen in allen möglichen Autos zu fahren, oder auch mal Showevents gegen Doppeldecker, oder ein Kunstflug Flugzeug anzutreten.

Zum zweiten Teil kann ich leider nichts sagen, der laut Presse arg beschnittene Xbox 360 Teil, mit anfänglichen Problemen in der Performance und „schlechterer Grafik als der Vorgänger“ hatten mich damals abgeschreckt, die Xbox One Version soll eine ganz andere Liga sein, in Ermangelung dieser Konsole kann ich auch dazu nichts sagen.

Jetzt erscheint also der 3. Teil am 27.09.2016 auf PC und Xbox One und soll einmal gekauft, auf beiden Systemen spielbar sein. Das freut, lässt aber auch bereits ein großes Manko vermuten, den Preis. Ich habe heute im MS Store die Preise und Ausstattung der 3 Varianten des Spiels gefunden und werde in den nächsten Zeilen eine kurze Zusammenfassung geben.

Die Standard Edition für 69,99€:

Vorbesteller erhalten zusätzlich zum Spiel noch das Forza Horizon 2 Rockstar-Autopaket (Xbox One) und das Forza Motorsport 6 Meguia´s Autopaket (Xbox One) für reine PC Spieler keine ersichtlichen Boni, schade…

Die Deluxe Edition für 89,99€:

Vorbesteller erhalten zusätzlich zum Spiel noch das Forza Horizon 2 Rockstar-Autopaket (Xbox One) und das Forza Motorsport 6 Meguia´s Autopaket (Xbox One)
Die Deluxe Edition beinhaltet zusätzlich zum Spiel die VIP-Mitgliedschaft + VIP Autos, sowie das „Motorsport All Stars“-Autopaket mit 10 der heißesten modernen Rennwagen.

Die Ultimate Edition für 99,99€:

Early Acces zum Spiel bereits ab dem 23.09.2019, anstatt wie alle anderen erst am 27.09.2016,
Vorbesteller erhalten zusätzlich zum Spiel noch das Forza Horizon 2 Rockstar-Autopaket (Xbox One) und das Forza Motorsport 6 Meguia´s Autopaket (Xbox One)
Die Forza Horizon 3 Ultimate Edition beinhaltet zusätzlich zum Spiel noch den Autopass für Forza Horizon 3, die VIP-Mitgliedschaft + VIP Autos, sowie das „Motorsport All Stars“-Autopaket mit 10 der heißesten modernen Rennwagen.

Am Ende obliegt die Entscheidung bei jedem selber, ich habe selber auch erstmal geschluckt als ich die Preise gesehen habe, liegen PC Neuerscheinungen doch meist um die 50,-€ wenn man sie als Box oder über Steam kauft. Aber, da die Xbox Version mit dabei ist, war es voraus zu sehen das der Preis irgendwo bei 70,-€ liegen wird. Die VIP Mitgliedschaft, bzw. die Autos waren bei Forza Motorsport 3 + 4 geschenkte Autos, welche irgendwelche speziellen Lackierungen wie ein Weihnachtsspecial, oder Halo Motive hatten, nett aber im Zweifel verschmerzbar. Der Autopass der Ultimate Edition stellt den Season Pass dar, innerhalb eines halben Jahres erhält man jeden Monat ein Autopaket a 7 Autos (insgesamt 42 Autos). Zusätzlich gab es dann aber immer kostenpflichtige Autopakete, etwa das Porsche Paket in Forza Motorsport 3 / 4 und 6, das Dirt Paket in Horizon, the fast and the furius Paket in Horizon 2, was dann wieder einen etwas schalen Beigeschmack hat…

Am Ende stellt sich mir folgende Frage, kaufen, oder sein lassen und genau da bin ich persönlich etwas überfragt. Ja, ein The Crew mit Season Pass und the wild Run Addon hat mich zusammen auch über 100,-€ gekostet und Ubisoft hat so ziemlich alles vergeigt, was ging, von Cheatern, über Unspielbarkeit des Titels, bis hin zu miserablen Servern. Ein Forza war immer ein Forza und hat mich seit ich extra für Forza Motorsport 3 eine Xbox 360 gekauft habe, nie enttäuscht.
Rennspiele sind auf dem PC mittlerweile rar geworden und der gute Apex Eindruck hat mir gezeigt das Turn10 es immer noch raus hat ein vernünftiges Rennspiel auf die Beine zu stellen…

Vielen Dank für´s Lesen 😀

ForzaHorizon3

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.