Fremdgehen mit Hindernissen

Während ich diese Zeilen schreibe, muss ich erstmal gestehen, dass Fremdgehen mit Hindernissen verbunden ist.
Ich habe es wieder getan, ein weiteres „nicht Windows Phone / Mobile“ liegt vor mir, wird gerade eingerichtet und erforscht.

Neben dem HTC One m7, welches seinerzeit wegen Bluetooth Problemen mit dem Samsung Ativ S und meinem Opel Insignia mit DVD 800 Navi gekauft wurde und nach der Beseitigung der Probleme und dem Umstieg auf das 640LTE zum Spielen, Testen und Nutzen von nicht verfügbaren Apps im MS-Kosmos weiter verwendet wird, schnurrt jetzt ein iPhone 6 vor mir.

Zum Gerät selber muss ich nicht viel sagen, man liebt es, oder eben nicht.
Deshalb einfach mal ein paar Dinge, die mir beim Spielen so aufgefallen sind, angefangen mit der Inbetriebnahme. Ein iPhone lässt sich nur mit eingelegter SIM-Karte aktivieren, das ist erstmal nichts verwerfliches, jedoch schon mal ein Alleinstellungsmerkmal, bei jedem Androiden oder Windows Phone reicht eine W-LAN Verbindung zum Einrichten. Nun gut, ich richte das Gerät für meinen Dad ein und hatte wenig Lust eine meiner SIM zu ruinieren (besitze 2 Micro-SIM, das iPhone hätte gerne eine Makro-SIM). Also erstmal die SIM des Vorbesitzers genommen, ob das dann später wenn der eigentliche Besitzer das Gerät in Betrieb nehmen wird Probleme gibt, ich weiß es nicht und Sicherheitsfeature hin oder her, ich finde diese Handhabe ein wenig zu viel des Guten.

Weiter im Text, die Einrichtung geht erstaunlich flott von der Hand, selbst die Einbindung von Google, Outlook, Yahoo, Exchange, oder anderer Konten (sofern man deren Konfiguration beherzigt) stellt kein Problem dar, das hatte ich anders erwartet. Einen iCloud Account hatte Er schon durchs Pad, sein Outlook Konto wurde tadellos vom iPhone erkannt und die Kontakte von diesem importiert, spätestens da hätte ich mit Problemen gerechnet.

So, nachdem das also erledigt war folgte der erste Test. Nettes Display, eingängige Oberfläche und die Einstellungen sind logisch aufgebaut. Was etwas nervt ist die ewige Abfrage des iCloud-Passworts, sobald man eine App installieren will, oder dass man nach den nötigen Updates auf iOS 10.0.2 wieder mal einen Geräte-PIN und eine Touch-ID einrichten soll, bzw. das Überspringen dieser Punkte etwas versteckt ist, aber, aus Sicherheitsgründen (und wenn ich das Ding für mich einrichten würde), macht das alles durchaus Sinn. Die Passworteingabe kann man für kostenlose Apps deaktivieren, bei kostenpflichtigen hat man die Wahl „jedes Mal Passwort“, oder „einmal jede 15 Minuten“.

Über den nächsten Punkt, den App-Store muss ich nicht viele Worte verlieren, er ist voll und im Vergleich zu unserem geliebten MS-Store sehr ausgereift. Was mich ein wenig stört ist die schiere Anzahl an MS-Apps, welche im folgenden wären:

– Word
– Excel
– OneDrive
– Powerpoint
– Outlook
– OneNote
– MS Remote Desktop
– Xbox
– MS Band
– Xbox 360 Smartglass
– Office Lens
– Lync 2010 for iPhone
– Skype for Business (ehemals Lync 2013)
– MS Translator
– OWA for iPhone
– Sway
– MS Tag
– MS Selfie
– MS Authenticator
– MS Pix
– Sharepoint
– Office 365 Project Time Reporter
– Office 365 Admin
– MS Intune Unternehmensportal
– Groove
– MS Power Bi
– MSN Nachrichten
– MS Flow
– Fetch! (MS Garage Project)
– MS HealthVault
– MS Intune Managed Browser
– MS Xim
– Microsoft Channel 9
– Microsoft Operations Management Suite
– MS Global Startup Directory
– MS Dynamics CRM für Good
– MSN Sport
– MSN Finanzen
– MS GigJam
– MS IT-Showcase
– MS StaffHub
– Yammer
– Outlook Groups
– Office Delve – for Office 365
– My Apps – Azure Active Directory
– Bing Ads
– Dynamic NAV
– Office 365 Message Encryption Viewer
– Work Folders
– Sharepoint Newsfeed
– Office 365 Video for iPhone
– Socl
– Sprightly – Instant Video and Collage Editor
– Dynamic CRM for Phone express
– Dynamic CRM for Phones
– Power Apps
– RMS sharing
– Dynamics AX
– Field Service Mobile
– Project Finder Mobile

Ich sage jetzt nicht das mir mehr als ein paar Apps überhaupt etwas sagen. Jedoch fällt auf das es einige bei Windows Mobile eingestampfte Apps sehr wohl in anderer (besserer?) Form auf dem iPhone gibt, der Lumia Story Teller ist Geschichte und wird auf dem eigenen System nicht mehr unterstützt, auf dem iPhone kann ich mit Sprightly eine MS App installieren die sogar mehr kann. Auch wenn der Durchschnitt nur die Office und Outlook Apps nutzen wird, wäre es mit dem Strategiewechsel nett auch ein paar der Apps auf einem Lumia zu haben.

Kommen wir dann erstmal zu einem Abschluss:

Ich bin einigermaßen angetan von dem Gerät an sich, auch mit iOS 10.0.2 ruckelt nichts und zuppelt nichts. Apps sind in Hülle und Fülle verfügbar, das System selber nicht so schlecht wie ich immer gedacht habe und an meinen persönlichen Bedürfnissen näher dran, als es Android (bis 5.1) je war, wobei auch da mit dem 6er ein paar nette Features gekommen sein sollen, etwa eine zentrale Rechtevergabe in den Einstellungen um der Taschenlampe den Zugriff aufs Telefonbuch zu verweigern, etc.

Was ich auch mit dem iPhone relativ schnell vermisst habe, ist die pure Übersicht auf einen Blick durch die Livekacheln, da kommt das iPhone noch schlechter weg als der Androide mit seinen Widgets.

Würde ich mir ein iPhone als Hauptgerät zulegen?
Ja vielleicht, aber erst wenn das HTC den Geist aufgegeben hat und als Zweitgerät.
Auch wenn ich am Lumia weniger Apps habe, mit Windows10Mobile Einiges im Argen liegt und MS für uns Consumer keine klare Linie fährt bzw. die Informationen ob und wie es für uns weiter gehen soll eher in einer Glaskugel zu finden sind, ich habe noch Lust auf das System.

Soll Paps mit seinem neuen Gerät glücklicher werden, als mit dem 640DS 🙂

2 Gedanken zu “Fremdgehen mit Hindernissen

  1. Ich muss gestehen, dass ich mein letztes iPhone vor 7 oder 8 Jahren in der Hand hatte. Es sollte damals mein SE P900i ablösen, geworden ist es aber ein HTC HD2. Im Nachhinein bin ich sehr glücklich über diese Entscheidung, ansonsten würde es auch unser Forum nicht geben. 😉
    Gibt es beim iPhone eigentlich eine Möglichkeit die Icons in der Größe zu verändern oder muss man sich dort immer mit diesen Miniaturansichten rumschlagen? In meinem Alter wäre das echt anstrengend.

  2. Also, so wie ich das bisher raus habe, kannst Du am Layout selber wenig schrauben, der Vorbesitzer meinte das Du etwas an der Schriftgröße der Icons stellen kannst und auch deren Größe etwas einstellen kannst, aber grundsätzliche Änderrungen gehen wohl nicht, erstellen von Ordnern mal abgesehen…

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.