Insider Build 14986 für PC im Fast ring [Changelog deutsch]

Die Insider Build 14986 (Desktop)

Nach der mobile only Build letzte Woche, auch mal wieder Frischfleisch für den heimischen Rechenknecht. MS hatte angekündigt, Desktop Builds bis zur Einführung der UUP zu pausieren, die Build sollte also den Startschuss markieren.

Mit dieser Build hat man Cortana weiter aufgebohrt, so soll man den Rechner mit Ihrer Hilfe herunterfahren können, die Lautstärke kontrollieren oder weitere Apps für die Medienwiedergabe wie zum Beispiel iHeartRadio und TuneIn Radio steuern können (die Möglichkeiten erschließen sich aber vorerst nur Leuten, die ihr System in den Spracheinstellungen EN-US nutzen).
Für unsere chinesischen Freunde wurde die Musikerkennung in der lokalen Spracheinstellung erheblich verbessert.

Ebenso neu ist die Vollbilddarstellung von Cortana im idle / Leerlauf Modus, dazu muss man lediglich “Hey Cortana” aktivieren und ohne den Bildschirm zu berühren warten, bis sich der idle / Leerlauf aktiviert.

Ein weiteres neues Feature von der guten Corti ist die Anmeldung in Schul- oder Arbeitskonten via Azure Active Directory (AAD) identity. Um den Schul- oder Arbeits-Account zu aktivieren, muss man lediglich in Cortanas Notizbuch den Account notieren (im Bereich “über mich”) und kann zukünftig über Cortana mit dem Account verbunden werden, selbst wenn die Schule / Arbeitsstelle keine Anmeldung mit MSA (MS Account) unterstützt.

In den Einstellungen findet man unter Geräte, Drucker & Scanner können zukünftig auch Firmendrucker verbunden werden, natürlich nur über Azure Active Directory und auch nur wenn die IT das Gerät einpflegt / frei gibt.

Eine weitere Überarbeitung in der Build erfährt die Game Bar, mit dieser Build werden 19 weitere Spiel ergänzt für den Vollbildmodus und die Möglichkeit per”Windows+G” Szenen live aus dem Spiel aufzunehmen. Die genaue Liste der unterstützten Spiele:

– ARMA 3
– Battlefield 1
– Civilization V
– Dark Souls III
– Fallout 4
– Final Fantasy XIV: A Realm Reborn
– Mad Max
– Mafia 2
– NBA 2K16
– Overwatch
– Star Wars: The Old Republic
– Starcraft II: Heart of the Swarm
– The Binding of Isaac
– The Witcher 3: Wild Hunt
– Terraria
– Tom Clancy`s The Division
– Total War: WARHAMMER
– Warframe
– World of Tanks

Ich bin mir be idem einen- oder anderen Titel nicht so sicher was es soll, aber, wer bin ich schon?
In meiner Welt hätte zwar die Unterstützung von Mafia 3, oder NBA 2K17 mehr Sinn gemacht, aber es sollen ja noch weitere Titel folgen, gemäß Larry Hryb / Major Nelson.

Gemäß der Schedule der guten Dona, geht es nach den Games relative übergangslos zu Windows INK über, die Neuerungen betreffen das Laden alter Zeichnungen (per default wird weiterhin ein neuer Screenshot geladen, aber man kann mit dem “fortsetzen Button” auch bereits erstellte Zeichnungen laden). Die Flyout Visuals / Vorschau für Stifte und Text Marker in Windows Ink wurden ebenfalls überarbeitet, genau so wie die Steuerung des Lineals verfeinert wurde und der Cursor / Mauszeiger beim Zeichnen verdeckt wird.

Weitere Erweiterungen für den EDGE Browser sind in Form von EBATES, Intel TrueKey and Read & Write verfügbar, Dona bittet darum zu testen und Feedback im Hub oder @MSEdgeDev auf Twitter zu geben.

Die nächste Änderung betrifft die Rendertechnik einiger UWP Inhalte, dieses Feature bekamen letzte Woche schon die mobile Geräte mit ihrer Buil, jetzt folgen also die PC. Diese Änderung bewirkt das für erweiterte Inhalte die selbe Windows.UI.Composition API genutzt werden kann und damit für Entwickler XAML UWP und shell rendering zur Verfügung steht. Sehr technisch und ich verstehen nur die Hälfte, aber es ist halt eine Neuerung…

Ebenfalls ein paar neue Funktionen erhält die Sprachausgabe / der Narrator:
– per Caps Lock + F kann man sich Details über Schriftarten, Farben und weitere Dinge erklären lassen.
– Der default für das Kontextbewusstsein ist auf Level 2 abgeändert, per Klick auf ALT+Caps Lock+/ kann man jedoch durch verschieden Einstellungsmodi wechseln.
– Erweiterte Informationen über ein bestimmtes Item erhält man per Caps Lock+0 (nicht mehr wie vorher per Caps Lock + F)
– Ein Fehler wurde behoben, be idem der Erzähler nur sagte “Keine Items im Blickfeld”, wenn man den Fokus auf die Startmenü-Kachel legt.

Weiter geht es mit der Einführung des Defender Dashboard, wobei eben jenes noch nicht 100% ausgereift und funktionell ist, man sollte das Ganze erstmal nur als ersten Eindruck, Teaser oder pre Alpha Version sehen.

Last but not least gibt es mit dieser Build noch weitere Verbesserungen des RegEditor, mit neuen Tastaturkürzeln für die Navigation, ebenso wie USB Audio Class Driver, mehr Personalisierung bei der Planung von Neustarts nach der Installation von Updates und eine Menge Änderungen und Verbesserungen für Windows 10 in Asien.

Weitere Änderungen und Verbesserungen dieser Build:

– Die Gesichtserkennung für “Windows Hello” wurde weiter verbessert und sollte zuverlässiger funktionieren, zur Aktivierung dieses Features geht Ihr in die Einstellungen, Konten, Anmeldeoptionen. Unter “Windows Hello” und “Gesichtserkennung” wählt Ihr verbesserte Erkennung / Erinnerung aus und folgt den Anweisungen des startenden Wizard.
– Das Kontextmenü der Taskleisteneinstellungen wurde in Taskleisten Einstellungen umbenannt.
– Weitere Fix für das virtuelle Touchpad, zum einen sollen die Maustasten jetzt auf allen Geräten funktionieren, zum anderen soll das virtuelle Touchpad jetzt auch dann funktionieren, wenn der Primärmonitor keine Toucheingabe beherrscht.
– Das Selbststarten von Apps wie etwa Store, Fotos, oder die Kontakte soll behoben sein.
– Das Navigieren auf Einstellungen, System und Batterie soll die Einstellungen App nicht mehr zum Absturz bringen.
– Eine Änderung beim Handschrift Panel, anstatt wie bisher am unteren Teil des Screens an zu docken, erscheint es zukünftig neben dem Textfeld, wer den klassischen Modus bevorzugt, kann ihn per Klick auf das Icon in der oberen rechten Ecke des Panels wieder aktivieren.
– Ein Fix in Verbindung mit der Spracheinstellung für Thailand und der Nutzung des entsprechenden Tastatur in Office Apps, diese sollen bei der Nutzung nicht mehr hängen.
– Ein Update der Migrationslogik, zukünftig bleibt die Standarteinstellung des Users für Num Lock nach Update auf neue Builds erhalten.
– Excel Dokumente sollen wieder per Doppelklick aus dem File Explorer geöffnet warden können.
– Ein Fix für “Windows Hello” der verhindern soll, das die Anmeldung bei “Ich suche Dich / looking for you” hängen bleibt.
– Ein Fix für die Nutzung des Surface Dial um unnötiges Gepipse beim Drehen zu verhindern.
– Die Einstellungen für den Speicherort (auf dem Gerät, auf der SD-Karte, etc.) wurde in eine eigene Einstellungen Seite umgezogen, bei der Gelegenheit wurde ein Darstellungsfehler bei der Anzeige des Speichers, der durch “Andere” verwendet wird gefixt (Die Werte wurden vor der Build teilweise viel zu hoch angezeigt).
– Die Anzeige der PowerShell im File Explorer Menü sollte nicht mehr ausgegraut sein.
– Ein Fix für das Kontextmenü Uhrzeit und Kalender in der Taskleiste, welches bei chinesischen Spracheinstellungen wohl nicht aufploppte.
– Ein Update für die Vollbild Darstellung der Suche, die Ergebnisse werden zukünftig in kleineren Icons dargestellt um mehr Ergebnisse auf einer Seite anzeigen zu können.
– Ein Fix für das Notification Center, manchmal wurden Benachrichtigungen falsch angezeigt und bewegten sich dann im Center, das sollte behoben sein.
– Ein weiterer Fix für Benachrichtigungs-Toast, der verhindern soll, das Benachrichtigungen für Apps erscheinen, die der Nutzer deaktiviert hat (zum Beispiel sollten keine Toast für Tapatalk erscheinen, wenn man die Benachrichtigungen für die TT App deaktiviert hat, so wird es deutlicher).
– Ein Fix für die Favoriten Leiste am Desktop, die manchmal leer angezeigt wurde, obwohl Favoriten im entsprechenden Ordner vorhanden waren.
– Ein Fix für das Energimanagement und EDGE, hat man viele Webseiten im Hintergrund / Leerlauf, die viele gifs oder Videos in Schleife zeigen, soll die CPU nicht mehr herunter gedrosselt werden.
– Ein weiterer Fix für EDGE der bewirken soll, dass man mit “Strg+D” immer in die Adresszeile springt.
– Für Insider, die von älteren Build updaten (14926-14959) verlieren evtl. die gespeicherten Einstellungen für das Energiemanagement, mit dieser Build wird ein neuer Versuch unternommen die vom User eingestellten Einstellungen zu finden und anzuwenden. Es sollte nur noch vereinzelt vorkommen, das der Rechner mehr Energie verbraucht und das Verhalten des Powerbutton geändert wurde, etc.
– Der Upload von Fehlerlogs soll zukünftig keine Unterbrechung von Online Spielen, Skype Anrufen und anderen netzwerkintensiven Beschäftigungen nach sich ziehen.
– Ein Fix der verhindern soll das MS Spiele wie Minesweeper, Sudoku, etc. im Startbildschirm einfrieren.
– Der letzte Fix betrifft die Taskleiste, welche wenn sie an den oberen Rand des Bildschirms angedockt war, wohl auch im Wilkommensbildschirm zu sehen war, das soll Geschichte sein.

Bekannte Fehler:

– Monitor Hotkeys an der Tastatur (Helligkeit, Kontrast und Co.) funktionieren evtl. nicht so, wie gewünscht.
– Beim öffnen von OneDrive Ordnern kann unter Umständen ein PopUp “Katastrophaler Fehler” aufploppen, in diesem Fall hilft der Workaround die Eingabeaufforderung oder Powershell zu öffnen und folgendes Kommando einzugeben:
attrib -O
– DirectAccess funktioniert nicht bei allen Insidern.
– Einige Fehler bei der Nutzung der Sprachausgabe / des Narrator in EDGE.
– Die Sprachkommandos für Cortana (Cortana spiele Sound of Silence von Disturbed in Spotify) funktioniert nicht direct nach der Installation der App, man sollte 5 Minuten warten und es noch einmal versuchen.
– Wie bereits oben bei der Vorstellung bereits geschrieben, ist das Defender Dashboard im Moment nur eine Machbarkeitsstudie, ode rein sehr sehr früher Ausblick auf Dinge, die da folgen warden, es funktioniert nicht viel und auch nicht zuverlässig, aber der Insider bekommt einen Ausblick auf den weiteren Weg.

Quelle

Ein Gedanke zu “Insider Build 14986 für PC im Fast ring [Changelog deutsch]

  1. Ein nicht unwichtiger Tipp für Tablet Besitzer, nehmt bitte die SD Karte aus dem Gerät, ansonsten wird nach der Installation des Updates immer wieder auf die Vorgängerversion zurück gerollt.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.